Radio Westerwald. Die Wäller Welle! Hier einschalten!
iTunesWindows MediaRealplayerWinampPhonostar

Smaller Default Larger

Herzlich Williommen bei Radio Antenne Westerwald.
Derzeit findet noch keine Ausstrahlung eines Radioprogramms statt.

Nachrichten aus dem Westerwaldkreis

33-Jährige im Raum Ebernhahn/Siershahn vermisst

Die Polizei im Westerwaldkreis ist auf der Suche nach einer vermissten Frau. Es handelt sich um eine 33-jährige, die seit Donnerstagmorgen gesucht wird. Die Frau stammt aus dem Raum Ebernhahn / Siershahn. Obwohl auch im umliegenden Tongruben- und Waldgelände zwischen den beiden Orten gesucht wurde, fanden sich bisher keine Anhaltspunkte. An der Suche hatten sich die Feuerwehr, die Polizei und eine Hundestaffel beteiligt. Auch ein Hubschrauber wurde für die Suche aus der Luft eingesetzt. Bislang gibt es keine Anhaltspunkte auf den Verbleib der Frau.

Stromkabel in der Hospitalstraße in Montabaur werden erneuert

Logo EVMIn den kommenden Wochen erneuert die enm, die Stromkabel in der Hospitalstraße in Montabaur. Die Modernisierungsmaßnahme beginnt Anfang Oktober und wird voraussichtlich bis Mitte November andauern. Die Kabel liegen zwischen den Häusern der Hausnummern 2 und 6 im Bürgersteig, sodass dieser während der Arbeiten nicht begehbar sein wird. Dahinter endet der Bürgersteig und die Kabel laufen im Randstreifen der Straße weiter. Bis zur Hausnummer 12 muss daher die Fahrspur während der Bauarbeiten verengt werden. Der Weg zu den Grundstücken ist in dieser Zeit nur eingeschränkt möglich. Zeitweise wird eine Unterbrechung der Stromversorgung notwendig sein. Anwohner werden hierüber durch Handzettel oder durch die Mitarbeiter vor Ort informiert. Mit der Baumaßnahme investiert die evm-Gruppe in eine weiterhin zuverlässige Versorgung der Stadt Montabaur mit Strom.

Die Arbeitslosenzahlen im Westerwaldkreis sind im September gesunken

Logo ArbeitsNurnbergIm Westerwaldkreis sind derzeit 3.699 Menschen ohne Job – 228 weniger als im August und 547 weniger als im September 2015. Die Quote ist in den vergangenen Wochen von 3,5 auf 3,3 Prozent gesunken; vor einem Jahr waren es 3,8 Prozent. Im Rhein-Lahn-Kreis sind aktuell 2.294 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 107 weniger als im August und 338 weniger als vor einem Jahr. Die Quote ist im Monatsverlauf von 3,7 auf 3,5 Prozent gesunken. Im September vergangenen Jahres wurden 4,1 Prozent errechnet.   Weiterlesen ...

Trunkenbold verübt gleich mehrere Delikte in Montabaur

Montabaur (ots) -
Am Abend des 27.09.16 wurde dem einundvierzigjährigen Beschuldigten  nach vorausgegangener Bedrohung und Führen eines Kfz unter  Alkoholeinfluss im öffentlichen Verkehrsraum eine Blutprobe  entnommen. Sowohl bei der Entnahme der Blutprobe als auch bei der  anschließenden richterlich angeordneten Ingewahrsamnahme zur  Verhinderung weiterer Straftaten leistete der Beschuldigte Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten. Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen der o.a. Straftaten eingeleitet.

Ex-NPD Funktionär Stefan Rochow zu Mein Kampf und der rechten Gefahr (mit Audio)

Ex-NPDler Stefan Rochow Vom 23. September bis zum 1. Oktober 2016 wird in Höhr-Grenzhausen im Rahmen der ersten „Woche der Demokratie“ ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit und gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit gesetzt.
Am Mittwochabend war Ex-NPDler Stefan Rochow zu Gast im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen. Der 1976 in Greifswald geborene Rochow war von 2002 bis Oktober 2007 Bundesvorsitzender der Jungen Nationaldemokraten der Jugendorganisation der NPD, sowie Mitglied des Parteivorstandes der NPD. Im April 2008 trat er aus der NPD aus. Bei seinem Besuch im Keramikmuseum gab der 40-jährige interessante Einblick in die NPD, zu seinen Beweggründen für den Ein- und Austritt und stellte sich den Fragen des interessierten Publikums. Das Interview mit Stefan Rochow jetzt unter "Weiterlesen" anhören.
(Im Foto: Gastgeber Stefan Wolfram und Referent des Abends Stefan Rochow)

Weiterlesen ...

Great Voices in Jazz im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen

Konzert KeramikmuseumDer Freundeskreis der Kreismusikschule Westerwald lädt am Freitag, 14. Oktober 2016, 19.30 Uhr, zur letzten Veranstaltung der diesjährigen Konzertreihe in das Keramikmuseum nach Höhr-Grenzhausen ein.
Aniko Kanthak und die Loft Connection widmen ihr diesjähriges Konzert dem Great American Songbook. Aus dieser wunderbaren Sammlung amerikanischer Jazz-Standards singt Aniko Kanthak mit ihrer Formation Titel wie „Fly me to the moon“, „All Of Me“, “Georgia On My Mind“ und „Wonderful World“. Jazzgrößen wie Ella Fitzgerald, Nat King Cole, Frank Sinatra, Billie Holiday und Louis Armstrong machten diese Stücke weltberühmt. Bis heute inspirieren die amerikanischen Jazz-Standards Musiker unterschiedlicher Stilrichtungen. Aniko Kanthak gilt spätestens seit ihrem Debüt „Aniko“ als herausragende Stimme in Soul, R&B und Jazz und fühlt sich in jedem der genannten Stile zu Hause. Gemeinsam mit dem Kölner Pianisten und Pedalbassisten Hans Günther Adam und dem Schlagzeuger Dominik Wimmer, beide Mitglieder des Rhine Phillis Orchestra, dem Jazz Orchester der Rheinischen Philharmonie, bietet Kanthak dem Konzertpublikum durch ihre Musik die Möglichkeit, sich verzaubern zu lassen, so dass sich das hektische Alltagsgefühl in lebendige Gelassenheit  verwandelt.
Der Eintritt ist frei, um Spenden zugunsten der Kreismusikschule wird gebeten.

Trickdiebe in Hachenburg unterwegs

Hachenburg (ots) -

Unter dem Vorwand eine Zwei-Euro-Münze zu wechseln, sprach ein  Trickdieb am Mittwoch, 28.09.2016 gegen 09.45 Uhr in Hachenburg,  Johann-August-Ring auf dem oberen Parkdeck des dortigen Parkhauses  einen 80-jährigen Mann an. Der Mann holte daraufhin seinen Geldbeutel heraus und suchte nach Wechselgeld. Währenddessen zog ihm der  Unbekannte unbemerkt einen 50,- Euro Schein aus dem Geldbeutel und  verschwand zu Fuß in unbekannte Richtung.  Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben: Ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß mit schlanker Figur, dunkle kurze  Haare, vermutlich Südosteuropäer, sprach Hochdeutsch mit Akzent,  bekleidet mit einer dunklen Stoffkose und dunklem Anorak.  Wem ist die oben beschriebene Person am heutigen Tag im Stadtgebiet  von Hachenburg aufgefallen ?  Laut Angabe des Opfers wurde die Tat von einer ca. 30-Jahre alten  Frau beobachtet.

 Notrufnummern!

Wetter!

Kontakt!