Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 5°C
Morgen 3°C
22.01.2020 3°C

20171118 VU Koblenz LKWKoblenz (ots) - Ein 43-jähriger tschechischer Kraftfahrer befuhr mit seiner Sattelzugmaschine mit Anhänger auf der BAB 3, FR Köln, den rechten Fahrstreifen von drei Fahrspuren. Aufgrund der Winterverhältnisse und der nicht angepassten Geschwindigkeit geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte mit der Front gegen das Heck eines Sattelzuges aus Bulgarien, der vor ihm fuhr. Aufgrund der Wucht der Kollision wird das Fahrzeug des Bulgaren nach links gesteuert und kollidiert dabei mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden deutschen Pferdetransporter und prallte dabei mit der Front gegen die Beifahrertürseite des Pferdetransporters. Nach dieser Kollision blieben die unfallbeteiligten Fahrzeuge stehen.

Herschbach/UWW (ots) - Am 17.12.2017 um 01:30 Uhr kam es im Schwimmbadweg in Herschbach/UWW zu einem Körperverletzungsdelikt, bei dem eine 17-jährige Jugendliche leicht verletzt wurde. Die Geschädigte wollte in Begleitung ihres Freundes eine Personengruppe zur Nachtruhe ermahnen, was in gegenseitigen Provokationen und Aggressionen endete. Dabei schlug dann ein 28-jähriger und dessen 32-jährige Begleiterin auf die Geschädigte ein und verletzten die Jugendliche im Gesicht. Die Polizei konnte die streitenden Parteien voneinander trennen und leitete ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein.

Weil die Hauptstraße in Bendorf für den Weihnachtsmarkt gesperrt wird, kann die Linie 319 die Haltestelle „Friedhof“ in Fahrtrichtung Koblenz nicht anfahren. Die Busse halten auf der Hauptstraße ersatzweise in Höhe des neuen Büround Ärztehauses; zwischen den Einmündungen der „Bahnhofstr.“ und der „Remystr.“ Die Hauptstraße wird von Donnerstag, 7. Dezember 2017; ab ca. 16:00 Uhr, bis Montag, 11.Dezember 2017; bis ca. 08:30 Uhr, gesperrt sein.Die Fahrtrichtung Engers/Höhr-Grenzhausen ist nicht betroffen.

Westerburg (ots) - Am Samstag, 02.12.2017, in der Zeit von 18.15 Uhr bis 23.15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz Hofwiese in Westerburg, ein grauer VW Passat Kombi, am hinteren Kotflügel und hinteren Tür der Beifahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher stieß offensichtlich beim Ausparken oder Rangieren gegen das Fahrzeug und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt. Die Polizei Westerburg sucht Zeugen, die Hinweise zum Verkehrsunfall geben können, unter der 02663/98050.

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin in Rennerod

Rennerod / Westerwaldkreis (ots)

Am Sonntag, 19.01.2020 gegen 01.10 Uhr setzte ein 47 Jahre alter Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg in der Hauptstraße in Rennerod seinen Pkw zurück. Hierbei übersah er eine Fußgängerin, welche gerade im Begriff war, in ihr Fahrzeug einzusteigen. Der rechte Außenspiegel des rückwärtsfahrenden Pkw traf die Fußgängerin am Rücken und verletzte sie derart, dass sie mit dem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeugführer Alkoholeinwirkung festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt sowie die Weiterfahrt unterbunden. (Quelle Polizei Westerburg)

Raubüberfall auf Spielothek in Weilburg-Kubach

Schwerer Raub auf Spielothek/Pkw-Diebstahl Tatort: Weilburg-Kubach, Friedenbachstraße Tatzeit: Sonntag, 19.01.2020, 05.25 Uhr Sachverhalt: Der Geschädigte (Angestellter) befindet sich zur Tatzeit alleine in der Spielhalle in der Friedenbachstraße in Weilburg. Unbekannter Täter betritt den Gastraum und hält ein Messer in der Hand. Er fordert den Geschädigten auf, das Geld herauszugeben.

Weiterlesen ...

Filmreifer Überfall in Limburg-Staffel

Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer und PKW-Raub in Limburg-Staffel Tatort: 65556 Limburg-Staffel, Elzer Straße 2 Sonntag, 19.01.2020, gg. 06:50 h Vor der Diskothek "Empire" in Limburg-Staffel wartete ein 21 Jahre alter junger Mann in dem ausgeliehenen PKW Opel Corsa seines Freundes, um diesen dort an der Lokalität abzuholen. Unaufgefordert stieg ein 26.-jähriger Gast der Diskothek in den Corsa und nahm auf dem Beifahrersitz Platz.

Weiterlesen ...

Zahl der Ausbildungsverträge im Westerwaldkreis gestiegen

17. Januar 2020. 1.036 Lehrverträge haben die Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung im Rhein-Lahn-Kreis und im Westerwaldkreis 2019 mit jungen Menschen abgeschlossen. Das geht aus den aktuellen Ausbildungszahlen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor. „Durch die weiterhin hohe Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen ist die Zahl der bei der IHK registrierten Ausbildungsverträge gegenüber dem Vorjahr in den beiden Landkreisen um fast fünf Prozent gestiegen“, so IHK-Regionalgeschäftsführer Richard Hover, der mit der Geschäftsstelle in Montabaur den Rhein-Lahn-Kreis und den Westerwaldkreis betreut. Mit 5,7 Prozent mehr Ausbildungsstellen war das Wachstum bei den Unternehmen im Westerwaldkreis besonders ausgeprägt. Im Rhein-Lahn-Kreis stieg die Anzahl der neuen Verträge 2019 um gut drei Prozent.

Weiterlesen ...

Zeugen zu bewaffnetem Raubüberfall in Neuwied gesucht

Neuwied (ots)

In der Nacht zum Freitag, 17.01.2020, gegen 00.30 h, kam es im Bereich der Friedrichstraße/Kirchstraße zu einem Raubüberfall. Der Geschädigte befand sich auf dem Weg zu seinem Klein-Lkw in der Friedrichstraße. Er bemerkte zwei Männer welche ihn, in der zu dieser Zeit menschenleeren Straße, verfolgten. An seinem Fahrzeug wurde er zunächst von einem der Männer mit einem Messer bedroht und als er versuchte zu flüchten zu Boden gestoßen. Auch der zweite Täter bedrohte ihn mit einem Messer. Ihm wurde nunmehr eine schwarze Bauchtasche entrissen, in welcher sich Bargeld befand, welches für Einkäufe auf einem Großmarkt in Köln gedacht war. Auch das mehrfache laute um Hilfe rufen hielt die Täter nicht von ihrem Vorgehen ab. Sie entfernten sich anschließend über die Friedrichstraße in Richtung Rhein. Die Täter hatten die gleiche kräftige ca. 170 cm große Figur und waren schwarz gekleidet. Unter dem schwarzen Basecap trugen sie ein graues Stoffteil über dem Gesicht, bei welchem es sich um den Teil eines Hosenbeines gehandelt haben könnte. Die Kriminalpolizei Neuwied bittet um Hinweise zu dem Raub, hier insbesondere zu auffälligen Beobachtungen zu diesem Zeitpunkt. Ebenfalls sind Hinweise zu der schwarzen Bauchtasche, den Tatmessern und der grauen Vermummung hilfreich für die Aufklärung der Raubstraftat. (Quelle Polizei Neuwied)

Zeugen nach Unfall mit verletztem Mann gesucht

Diez (ots)

Am Freitagmorgen (17.01.2020) wurde gg. 07:05 Uhr ein Fußgänger auf dem Fußgängerüberweg am Kreisverkehr vor der Alten Post in Diez (Verkehrskreisel Wilhelmstraße, Ausfahrt Louise-Seher-Straße) von einem Pkw erfasst. Der Mann erlitt durch den Sturz auf die Fahrbahn Gesichtsverletzungen. Unmittelbar vor dem Fußgänger gingen zwei junge Mädchen im Alter von ca. 16 - 20 Jahren über die Straße. Diese könnten den Unfallhergang gesehen haben. Die beiden jungen Damen sowie ggf. weitere Zeugen des Vorfalles werden gebeten, ihre Beobachtungen der Polizeiinspektion Diez telefonisch oder auch gerne per E-Mail zu melden. (Quelle Polizei Montabaur)