Drucken

20170831 KitaNeueKinderKaum eine Woche im Hort, schon haben sich die „Neuen“ soweit eingewöhnt, dass sie beginnen, ihre eigenen Wünsche zu äußern. Zur guten Tradition in der pädagogischen Arbeit des Hortes gehört es seit längerem, dass wöchentlich Kleingruppen für die Zeit der Freizeitaktivitäten gebildet werden. Sinn dieser Kleingruppen ist es, die Partizipation (also die Mitbestimmung) der Kinder, was die Auswahl der Freizeitaktivitäten betrifft zu ermöglichen und zu fördern.

Und dies ist in einer Kleingruppe von 3-5 Kindern viel einfacher, als eine Einigung in der Großgruppe herbeizuführen. Noch ist es schwierig für unsere „Neuen“ Wünsche zu äußern, da sie ja noch gar keine Erfahrung mit dem haben, was alles möglich ist. Hier wird es in nächster Zeit von Seiten des Teams gelten, möglichst vielfältige Angebote zu machen, um unterschiedliche Beispiele der Freizeitgestaltung erlebbar zu machen. Das Angebot, sich künstlerisch zu betätigen, wurde jedenfalls schon mal mit Begeisterung und viel Kreativität angenommen. Besonders positiv ist zu vermerken, dass die fertigen Bilder der „kleinen Künstlerinnen“ am Ende mit viel mehr Details ausgestaltet waren, als die Beispielbilder, die als Ideenpool zur Verfügung gestanden hatten. Wir sind sicher, da warten in nächster Zeit eine Menge Kreativität, Phantasie und gewiss viele neue Ideen im Bereich der Freizeitgestaltung auf uns und wir freuen uns darauf!

Zugriffe: 1320