Radio Antenne Westerwald. Die Wäller Welle! ONAIR

 radiowesterwald))) livestream:

Weitere player
B Itunes     B Mediaplayer     B Realplayer

Die Musikstipendien der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) e.V. für das Jahr 2018 in Höhe von insgesamt 12.000 Euro wurden jetzt von einer Jury unter Vorsitz des Künstlerischen Leiters der Villa Musica, Professor Alexander Hülshoff, vergeben.

Hauptstipendiaten sind der 19-jährige Hornist Karsten Hoffmann aus Neuwied und der 23-jährige Cellist Oliver Léonard aus Montabaur. Der 24-jährige Jazz-Trompeter Marvin Frey aus Montabaur und der 19-jährige Pianist Franz Rieks aus Mainz konnten die Jury überzeugen und erhalten ein Förderstipendium. „17 junge Menschen haben heute mit ihrem Können fasziniert. Das Niveau war wie in jedem Jahr sehr hoch. Wir freuen uns darauf, die vier ausgewählten Musiker als Stipendiaten der ZIRP im kommenden Jahr zu erleben“, resümierte Heike Arend, Geschäftsführerin der ZIRP, das Probespiel. Das ZIRP-Musikstipendium wird 2018 zum 21. Mal vergeben.

Für die Auswahl der neuen ZIRP-Stipendiaten hatte der Jury-Vorsitzende, Professor Alexander Hülshoff, namhafte Professorenkollegen in die Jury berufen: Jacek Klimkiewicz, Folkwang Universität der Künste, Essen, Thomas Hell, Hochschule für Musik Mainz, Michael Faust, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, sowie der 2013 mit dem ECHO Jazz ausgezeichnete Pianist Sebastian Sternal, Hochschule für Musik Mainz.

Die ZIRP ist ein einzigartiges Netzwerk der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur in Rheinland-Pfalz. Die Mitglieder der ZIRP wollen mit dem Stipendium den musikalischen Nachwuchs des Landes auf seinem Weg ins Berufsleben unterstützen und ihm hilfreiche Kontakte vermitteln. Seit 1997 unterstützt die ZIRP gemeinsam mit der Villa Musica erfolgreich den Werdegang junger, hochbegabter Solisten und Ensembles aus Rheinland-Pfalz.