Drucken

20181129 Neues Christkind MontabaurIm Auswahlverfahren für das neue Christkind des Montabaurer Weihnachtsmarktes hat sich die 18-jährige Schülerin Ilka Weber aus Montabaur durchgesetzt. Sie wird den Weihnachtsmarkt feierlich eröffnen. Das Kostüm für das Christkind wurde von Designerin und Schneiderin Christel Metzler aus Hilgert entworfen und genäht. Auch die dazugehörige Krone ist handgemacht. Für die perfekte Frisur und das Make-up sorgt das Team vom Friseursalon Kohns aus Montabaur. Das Christkind wird als Botschafterin der Stadt Montabaur zusammen mit Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland auch weitere Veranstaltungen in Altenheimen, Kitas und im Krankenhaus besuchen. Auch Firmen haben die Möglichkeit einen Besuch des Christkindes für ihre Firmenfeiern anzufragen. Ansprechpartner hierzu ist City-Manager Josef Schüller.
Die feierliche Eröffnung des Weihnachtszaubers erfolgt am Freitag, dem 30. November 2018 um 17.00 Uhr auf dem Großen Markt. Dann wird auch die neue Weihnachtsbeleuchtung bestehend aus funkelnden Sternen erstmals eingeschaltet und zaubert eine besondere Atmosphäre in die Altstadt. Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland startet das Adventsprogramm zusammen mit Pfarrer Heinz-Walter Barthenheier von der katholischen und Pfarrerin Anna Meschonat von der evangelischen Kirche. Christkind Ilka Weber eröffnet den Weihnachtszauber mit einem Prolog, unterstützt von rund 70 Kindern der Kita Himmelfeld. Für den musikalischen Rahmen sorgen der Musikverein Holler und Musiker Thilo Distelkamp.
Foto: Nitz Fotografie

Ab Samstag, den 1. Dezember 2018 gibt es für die Kindergarten- und Grundschulkinder täglich um 16.30 Uhr Adventsgeschichten in der Fuhrmannskapelle neben der katholischen Pfarrkirche. Gebannt lauschen die Kleinen, wenn Mitglieder des Sachausschusses Kinder der katholischen Pfarrei vorlesen. Anschließend geht es in einem gemeinsamen Laternenzug zum Adventskalender.
Der Adventskalender am historischen Rathaus ist nach wie vor das Herzstück in der Vorweihnachtszeit. Täglich wird auf dem Großen Markt um 17.00 Uhr ein neues Adventskalender-Fenster beleuchtet. Dazu gibt es ein Bühnenprogramm, das von Kinder- und Musikgruppen aus der Region gestaltet wird. Der Adventskalender ist eine Initiative des Bürgervereins Montabaur und der zentrale Familientreffpunkt im Advent.
Als weiteres Highlight, können in diesem Jahr alle Kinder über das neue goldene Weihnachtstelefon mit dem Weihnachtsmann sprechen. Die rote Telefonzelle steht neben der Weihnachtsbühne vor dem historischen Rathaus und stellt zu unten genannten Zeiten unter der Telefonnummer 24 den direkten Draht zum Weihnachtsmann her. Außerdem wird es einen roten Briefkasten für Weihnachtspost von Kindern an den Weihnachtsmann geben.
Ein mittelalterlicher „Märchenmarkt“ am dritten Adventswochenende wird nicht nur die kleinen Besucher überraschen. Auf dem Karoline-Kahn-Platz bieten ca. 20 Marktstände Kunsthandwerk und stimmungsvolle Unterhaltung mit Künstlerprogramm, Gaukler und Jongleur.
Kulinarische Angebote runden die stimmungsvolle Atmosphäre in der historischen Altstadt ab.

Zugriffe: 794