Drucken

20190514 Ausstellung GrundgesetzDie Würde des Menschen ist unantastbar – so lautet Artikel 1 des Grundgesetzes, das vor 70 Jahren am 23. Mai 1949 in Kraft getreten ist. Mit der Wanderausstellung „Freiheit und ich“, die ab sofort bis zum 24. Mai in der Heinrich-Roth-Realschule plus in Montabaur zu sehen ist, macht die Nemetschek-Stiftung auf eine herausragende Verfassung aufmerksam, die bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren hat.
Dass die Wanderausstellung „Freiheit und ich“ in Montabaur gezeigt werden kann, ist der Kooperation der Heinrich-Roth-Realschule plus und der Volkshochschule (vhs) der Verbandsgemeinde Montabaur zu verdanken. Zur Eröffnung sagte Andree Stein, der Erste Beigeordneter der Verbandsgemeinde Montabaur: „In einer Welt, die Kopf steht und viele Länder gegen die Menschen- und Grundrechte verstoßen, ist der Freiheitsgedanke, der hinter unserem Grundgesetz steht, umso wichtiger.“ Passend zur Ausstellung spielte die Schulband unter Leitung von Bernhard Lennartz Udo Lindenbergs „Wir ziehen in den Frieden, wir sind mehr als du glaubst.“ Und wie beim Original, dort zitieren junge Menschen einige Artikel aus dem Grundgesetz, sagte die 15-jährige Natascha Hossain: „Alle Menschen sind gleich….“

Franz-Josef Gerz, der Schulleiter der Heinrich-Roth Realschule plus, war sofort begeistert, in seinem Haus die Ausstellung „Freiheit und ich“ aufzunehmen. Er sieht darin gar eine Verpflichtung darin, die Schüler für ein so allgegenwärtiges Thema, dass alle Menschen gleich sind, zu sensibilisieren. An die anwesenden Mädchen und Jungen gewandt, sagte Gerz: „Wenn ihr es schafft, diese Aufgabe zu leben, dann erfüllt mich das mich Zuversicht.“ Das Grundgesetz zu kennen und zu achten ist nicht nur für Schüler wichtig, sondern auch in der Erwachsenenbildung ein unverzichtbarer Bestandteil. Deshalb ist es für vhs-Leiterin Caroline Albert-Woll sehr wichtig, die Ausstellung dorthin zu bringen, wo sie auch Erwachsenen zugänglich ist.
Infos zur Ausstellung
Die Wanderausstellung „Freiheit und ich“ der Nemetschek-Stiftung kann von Montag bis Donnerstag zwischen 18 und 20 Uhr vor dem Sekretariat der Heinrich-Roth-Realschule Plus besucht werden. Die Schüler und Schülerinnen haben zudem während des Schulbetriebes Zugang. Andere Schulen können sich bei Interesse unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Es gibt auch die Möglichkeit zu Führungen, die unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! terminlich abgestimmt werden können.
(Quelle: Pressemitteilung, Verbandsgemeinde Montabaur)

Zugriffe: 268