Drucken

Symbol Polizei Bundespolizist Logo Arm FahrzeugKoblenz (ots)

Die Anzahl der Strafanzeigen, auch wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, sind im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Im Jahr 2018 registrierte die Polizei insgesamt 567 Strafanzeigen, davon 474 gegen das Betäubungsmittelgesetz. In diesem Jahr wurden insgesamt 620 Strafanzeigen erfasst. 498 davon in Bezug auf das Betäubungsmittelgesetz.

Die Fälle des Führens von Kraftfahrzeugen unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen gingen im Vergleich der Vorjahre deutlich zurück. Stellte die Polizei 2018 noch insgesamt 133 solcher Fahrten fest, so waren es in diesem Jahr 118 Fahrten. (Symbolbild)

Die intensiven präventiven Maßnahmen von Veranstalter und Polizei haben offensichtlich zu einer positiven Verhaltensänderung der Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer geführt.

Die Anzahl an sichergestellten Ecstasypillen hatte im Jahr 2017 mit einer Stückzahl von 5743 den absoluten Höchststand der bisherigen Sicherstellungsmenge bei der Nature One erreicht. Ursächlich hierfür waren mehrere größere Sicherstellungsmengen, die zum Verkauf auf der Nature One 2017 vorgesehen waren.

Eine solche Sicherstellungsmenge konnte auch in diesem Jahr nicht verzeichnet werden uns so wurden insgesamt 1058 Ecstasypillen sichergestellt.

Zu nennenswerten Vorkommnissen, die einen Bericht im Nachhinein erforderlich machen, kam es nicht. (Polizei Koblenz)

Zugriffe: 284