Drucken

Viele Menschen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat das Unwetter hart getroffen. In weiten Teilen der Eifel ist der Katastrophenfall ausgerufen worden. Die Bilder und Nachrichten, die uns aus der Region und von Mitarbeitern erreichen, sind nur schwer zu ertragen. In diesen schweren Stunden, in denen Leid, Verlust und Ungewissheit dominieren, rücken wir als Region zusammen. Alle verfügbaren Rettungskräfte sowie viele Mitarbeiter und technisches Gerät des Nürburgrings sind in der Region unterwegs, um zu helfen, wo geholfen werden kann. Unsere Gedanken sind bei den Menschen, die Angehörige und Freunde, die ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben. Aufgrund dieser aktuellen Notsituation kann der für dieses Wochenende geplante Int. ADAC Truck-Grand-Prix nicht stattfinden. Weiterführende Informationen gibt es in Kürze auf www.nuerburgring.de und www.truck-grand-prix.de (Quelle ADAC Mittelrhein)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 356