Drucken

20210726 AutokirmesSessenhausen2. Autokirmes in Sessenhausen setzte ein Ausrufezeichen für Kultur und Hilfsbereitschaft

Sessenhausen. Das man einmal bei einer Kirmes in Sessenhausen das Wörtchen „ausverkauft“ in den Mund nehmen durfte, haben sich die Organisatoren vom Vereinsring auch nie träumen lassen. Doch bereits zwei Wochen vor dem Autokonzert mit Fohr Five auf dem Sportplatz am Finkenhain waren alle 450 Eintrittskarten vergriffen. Im Vorjahr verzeichnete man aufgrund der Auflagen gerade einmal etwas mehr als die Hälfte an Zuschauern. Allein der Ansturm auf die Tickets ließ erahnen, was das für ein unvergesslicher Abend für die Besucher werden sollte. Bereits um 17 Uhr warteten die ersten Fahrzeuge auf den Einlass. Nachdem die Gäste im Vorjahr einige Ideen sammeln konnten, stiegen viele Gruppen auf ein gemütliches Beisammensein auf dem Anhänger um. Dabei waren der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Vom PKW-Anhänger mit Eckbank bis zum umgebauten Heuwagen als Discokäfig war alles dabei. Als um kurz nach sieben, die ersten Akkorde über den Platz ertönten war es wieder da: „Das Kirmesgefühl“. Die Band Fohr Five sorgte mit jedem ihrer Hits für ausgelassene Stimmung.

Aktion Vereinsring Sessenhausen hilft: 10.000€ Spenden gesammelt
Gegen halb acht wurde es noch einmal still auf dem Platz. Nachdem der 2. Vorsitzende Manfred Zirfas die Gäste aus nah und fern begrüßt hatte, gingen seine Gedanken 30 Kilometer weiter ins Ahrtal. Das unendliche Leid der Menschen dort, hatte den Vereinsring kurzfristig zu einem Spendenaufruf bewegt. Vom Ergebnis an den Kirmestagen sowie von den Geldeingängen in der darauffolgenden Woche war man überwältigt. Mehr als 10.000€ sind für Vereine und Organisationen im Ahrtal zusammengekommen, mit denen man nun beim Wiederaufbau unterstützen möchte. Sei es ein Musikverein, der durch die Flut seine Noten und Instrumente verloren hat, die beschädigte Ausrüstung der Feuerwehr oder ein Sportverein dessen Trainingsgeräte davon gespült wurden – hier sollen die Spenden gezielt eingesetzt werden, um die Kultur und das Miteinander wieder möglich zu machen. Die Aktion läuft noch bis zum kommenden Wochenende und es kann weiterhin noch gespendet werden:
Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Nachricht: Hilfe Ahrtal
Spendenkonto: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen e.V.
IBAN: DE08573918000024218104 BIC: GENODE51WW1Westerwaldbank eG
Verwendungszweck: Hilfe Ahrtal
Eine durchgehende Versorgung mit kühlen Getränken stellte man erstmals mit elektrischen Golfcars sicher, die den zahlreichen Helfern das Bedienen erleichterten. Für den Brandschutz und für die Einhaltung der Corona Abstandsregeln sorgte ein Team der Freiwilligen Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen. Wie auch im letzten Jahr verhielten sich die Gäste vorbildlich. Den Gänsehaut Moment des Abends vor einem unglaublichen Lichtermeer bescherte Fohr Five mit Queens „We are the Champions“ zum krönenden Abschluss.
Der Kirmessonntag begann mit einem Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Stephan Neis und zahlreichen musikalischen Untermalungen durch die Schola des Chores Cäcilia mit Organist Joachim Menningen, dem Musikverein Sessenhausen und Pastoralreferent Matthias Scherer. Auf das außergewöhnliche Hochamt folgte der nächste Höhepunkt der Autokirmes: „Musik & Bier“. Der Musikverein gestaltete zusammen mit dem Deutschen Meister der Biersommeliers Dr. Markus Fohr ein unterhaltsames und zugleich lehrreiches Nachmittagsprogramm. Insgesamt sechs verschiedene Biere, welche die Zuschauer zuvor als Paket erwerben konnten, wurden bei einer Live-Verkostung ausführlich erklärt. Vom klassischen Fest Export bis hin zur beliebten Craftbiersorte India Pale Ale präsentierte der Chef der Lahnsteiner Brauerei diverse Highlights. Dazwischen immer wieder Melodien unterschiedlichster Genres. Für die Musikerinnen und Musiker war es der erste Auftritt seit Oktober des vergangenen Jahres und ein ganz besonderes Gefühl endlich noch einmal vor Publikum aufzutreten.
In seinen abschließenden Worten dankte der Vorsitzende Robin Mintel noch einmal allen Helfern, Sponsoren und Akteuren, die diese zweite Autokirmes ermöglicht haben. Der Vereinsring Sessenhausen hofft darauf, anstelle der 3. Autokirmes am dritten Juliwochenende im Jahr 2022 die 26. Sessenhäuser Zeltkirmes feiern zu können. (Quelle Vereinsring Sessenhausen)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 424