Drucken

Kreisweite Veranstaltungsreihe erinnert an das Kriegsende in der Region

Altenkirchen/Neustadt. Am Samstag, dem 3. September, begibt sich die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen erneut auf die Spuren der letzten Kriegstage in der Region: Die spannende Veranstaltungsreihe wird im neuen Semester mit der Exkursion „Die Geschichte des I. Altenkirchener Volkssturmbataillons“ eröffnet. 

Die Wanderung findet in der Nähe von Neustadt an der Wied statt, wo eines der beiden im Kreis aufgestellten Volkssturmbataillone im März 1945 in heftige Gefechte mit den vorstoßenden Amerikanern verwickelt wurde. Diese Exkursion unter der Leitung von Ralf Anton Schäfer aus Betzdorf wird sich im Schwerpunkt mit den Gefechten um die Wiedlinie und den angrenzenden Mehrbach am 25. und 26. März 1945 befassen und versucht dabei die Geschichte des I. Altenkirchener Volkssturmbataillons zu rekonstruieren. 

Treffpunkt ist um 14 Uhr das Kloster Ehrenstein in Neustadt/Wied, die Exkursion dauert rund 3,5 Stunden. Die Teilnahme kostet 5 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung: Kreisvolkshochschule Altenkirchen, Tel.: 02681-812212, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. (Quelle Kreis Altenkirchen)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 289