Drucken

20160719 Bestandene PrufungenMit guten Ausbildungsergebnissen haben sieben Nachwuchskräfte ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises in Montabaur in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen. Dominik Beck, Nikolai Hammer, Steffen Hannappel und Julia-Sophie Simon absolvierten vom 01.07.2014 bis zum 30.06.2017 das duale Studium für den Zugang zum dritten Einstiegsamt (ehem. gehobener nichttechnischer Dienst) mit dem akademischen Grad „Bachelor of Arts (B.A.)“. Foto Pressestelle  Kreisverwaltung: hintere Reihe v.l. Laura Herzmann (Ausbildungsbeauftragte), Sebastian Wehr (Personalreferent); vordere Reihe v.l. Nikolai Hammer, Leonie Gombert, Collin Goldhausen, Dominik Beck, Steffen Hannappel; es fehlen: Michelle Kubis sowie Julia-Sophie Simon

Das 3-jährige praxisnahe Studium untergliedert sich in die theoretische Ausbildung an der Hochschule für öffentliche Verwaltung (HöV) in Mayen und der praktischen Ausbildung bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises in Montabaur. Der Unterricht an der HöV findet in drei Fachstudien in Form des Blockunterrichtes statt. Zum Ende des Studiums ist eine Bachelorarbeit zu fertigen, in der die Studierenden unterschiedliche Aspekte thematisierten.

Michelle Kubis und Collin Goldhausen absolvierten ab dem 01.07.2015 die Ausbildung für den Zugang zum zweiten Einstiegsamt (ehem. mittlerer nichttechnischer Dienst), die sie am 30.06.2017 als Verwaltungswirtin bzw. Verwaltungswirt erfolgreich beendeten.
Die 2-jährige Ausbildung untergliedert sich ebenfalls in theoretische sowie praktische Phasen. Der theoretische Unterricht ist in drei Lehrgänge an der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz (ZVS) in Mayen unterteilt und die praktische Ausbildung findet in verschiedenen Abteilungen der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises statt.

Leonie Gombert beendete am 23.06.2017 erfolgreich die 3-jährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Die berufspraktischen Ausbildungsabschnitte erfolgen ebenfalls bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, die theoretische Ausbildung dagegen in Blockform zu je 4 – 10 Wochen an der Berufsbildenden Schule in Lahnstein.

Bei allen drei Ausbildungsangeboten findet ergänzend zu der praktischen Ausbildung bei der Kreisverwaltung je eine Gastausbildung bei einer weiteren Behörde statt, um andere Strukturen sowie Arbeitsweisen kennenzulernen.

Genauere Informationen über die Ausbildungsberufe und die jeweiligen maßgebenden Bewerbungsfristen erfahren Sie im Internet unter www.westerwaldkreis.de.

Zugriffe: 1881