Drucken


Freie Plätze bei Kursen für Kinder im Vorschulalter und beim Instrumentalunterricht – Beratung und Instrumenteninfo

Altenkrichen/Kreisgebiet. Wenn dieser Tage wieder die Ranzen gepackt werden und sich alle Familien nach den massiven Corona-Einschränkungen wieder ein Stück Normalität herbeisehnen, dann ist das für die Musikschule des Kreises Altenkirchen mit ihren 40 Lehrkräften und rund 1000 Schülern nicht anders. Auch für alle großen und kleinen Musikschüler beginnt das neue Schuljahr. Das heißt auch: Jetzt ist der beste Zeitpunkt zum Einstieg. Anmeldungen zu den vielen Musikkursen des Elementarbereichs für Kinder im Vorschulalter und auch für den Instrumental- und Gesangunterricht sind jederzeit noch möglich. 

Für die beliebten Musikkurse für Kinder im Vorschulalter ist die Musikschule zuversichtlich, dass es nach den Ferien und der Corona-Zwangspause endlich weitergehen darf. Mit kreativen Ideen soll der Unterricht unter Berücksichtigung der Hygiene-Auflagen wieder laufen. Das Angebot ist breit gefächert:

• „MUKI“ – Musik für Kinder ab 1,5 Jahren mit Begleitperson
Die Kurse in Altenkirchen, Wissen und im Bereich Betzdorf-Kirchen freuen sich noch auf kleine Musikschüler, die mit dem Hasen Muki auf musikalische Entdeckungsreise gehen wollen. Kniereiter, Fingerspiele und viele Lieder stehen im Mittelpunkt der Musikstunde für die Kleinsten. 

• „MiMaMusiKiste“ für Kinder ab 3 bis 4 Jahren mit Begleitperson
Für die Dreijährigen öffnet sich die „MiMaMusiKiste“ und lädt die Kinder ein, Musik spielerisch und mit allen Sinnen zu erfahren. Natürlich kommen auch viele kindgerechte Instrumente zum Einsatz. Die Kurse werden ebenfalls in Wissen, Altenkirchen und im Raum Betzdorf-Kirchen stattfinden. 

• Musikalische Früherziehung für Kinder im Alter von 4 und 5 Jahren
Auch die beliebten Kurse der Musikalischen Früherziehung beginnen nach den Ferien wieder an fast allen Standorten der Kreismusikschule. Die Kinder erfahren Musik mit Bewegung und Tanz, rhythmischen Einheiten und Singen. Musikhören, Instrumentenkunde, Noten und Rhythmus gehören in zwei Schuljahren genauso zum Konzept wie das Instrumentalspiel mit Schlaginstrumenten und Glockenspiel. Auch hier sind noch Plätze frei.

Informationen zu allen Kursen, Terminen und Orten gibt das Musikschulbüro. Es besteht auch die Möglichkeit, viermal auf Probe gegen eine geringe Gebühr teilzunehmen.

• Instrumental- und Gesangsunterricht
Ob Flöte, Klavier, Akkordeon oder ein anderes Instrument, Anmeldungen zum Instrumental- oder Gesangunterricht sind jederzeit möglich. Die ausgebildeten Pädagogen der Kreismusikschule bieten in ihren Unterrichtsstätten im ganzen Kreisgebiet guten Musikunterricht mit allen gängigen Instrumenten. Aktuell findet der Unterricht nach Maßgabe eines inzwischen erprobten und verbindlichen Schutz- und Hygienekonzepts statt. Für Kinder, die sich neu für ein Instrument entscheiden, war es in diesem Jahr eine Herausforderung, denn das Ausprobieren des Wunschinstruments konnte aufgrund der Abstands- und Desinfektionsgebote kaum stattfinden. Die Musikschule ist mit dieser Situation kreativ umgegangen und hat eigens einen Youtube-Kanal eröffnet. Hier stellen die Fachbereiche ihr Instrument und den Unterricht an der Kreismusikschule auf ihre je eigene Weise dar. Auf der Website der Musikschule HYPERLINK "http://www.kreismusikschuleAK.de" www.kreismusikschuleAK.de finden sich der Link und viele Informationen. 

Die Kreismusikschule weist darauf hin, dass nach den Ferien selbstverständlich auch wieder Absprachen zu Unterrichtsbesuchen zum Schnuppern getroffen werden können. Selbstverständlich rät und hilft das Musikschulbüro bei allen Fragen gerne weiter. (Quelle Kreismusikschule Altenkirchen)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 392