Drucken

20190514 ADACBikerDay„Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung“ ist seit je her ein Leitsatz von begeisterten Motorradfahrern. Und so war es auch den vielen Bikern, die am 12.05. den ADAC BikerDay auf dem Gelände des Fahrsicherheitszentrums in Koblenz besuchten reichlich egal, dass der heilige Pankratius sich mächtig ins Zeug legte um zu zeigen, was so ein Eisheiliger draufhat. Das Organisationsteam des ADAC Mittelrhein e.V. hatte ein reichhaltiges Programm zusammengestellt, das den Besuchern von Information bis Unterhaltung alles bot.
Ortsansässige Händler präsentierten aktuelle Produkte und Bekleidung rund ums Motorrad und auf dem Leistungsprüfstand konnte getestet werden, ob die Leistungsangaben der Hersteller mit der Realität am Hinterrad übereinstimmten. Die Einnahmen hieraus gingen an die Gruppe Biker4Kids, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den „Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst“ und das „Kinderhospiz Regenbogenland“ in Düsseldorf zu unterstützen.

Motorrad-Stunt-Fahrer Kevin Funk begeisterte das Publikum mit spektakulärer Zweiradakrobatik und die Band Melody Drift sorgte für die musikalische Untermalung.
Die Trainer des Fahrsicherheitszentrums demonstrierten live, wie ein Sicherheitstraining vonstattengeht und manch einer der Anwesenden fasste den Vorsatz, bald selbst ein solches Training zu absolvieren. Bei der auch in diesem Jahr präsentierten Modeschau zeigte sich, dass nicht nur die klassische Sicherheitskleidung auf dem Motorrad angesagt ist. Denn, was aussieht wie eine Jeans oder eine lässige Bluse, kann ohne weiteres aus Hightech-Fasern bestehen, die bei einem Sturz vor schlimmen Verletzungen schützen.
Trotz des durchwachsenen Wetters zeigten sich Besucher und Organisatoren des ADAC BikerDay mit der Veranstaltung sehr zufrieden und freuen sich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr. (ADAC Mittelrhein)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 286