Drucken

Anders Lind TTCGrenzau 19Der Sommer war lange, manche würden gar sagen: Viel zu lange! Endlich kehrt der TTC Zugbrücke Grenzau in die heimische Zugbrückenhalle zurück. Das auf zwei Positionen neu formierte Team empfängt am Sonntag (25. August) in der Tischtennis-Bundesliga den TTC Schwalbe Bergneustadt. Die Partie beginnt um 15 Uhr. Lange haben sie auf diesen Tag hingefiebert: Mihai Bobocica und Anders Lind, weil sie sich darauf freuen, endlich wieder vor ihren Fans zu spielen. Und Kanak Jha und Ioannis Sgouropoulos, weil sie endlich auch mal die Atmosphäre beim Heimspielen aufsaugen wollen im Brexbachtal. Das Quartett des TTC, über den Sommer mit den beiden Neuzugängen noch einmal deutlich verjüngert, geht voller Vorfreude in die erste Heimaufgabe. (Foto TTC, Anders Lind)

Daran ändert auch das 0:3 zum Saisonauftakt in Bad Königshofen nichts. Eine Partie, die personell von Beginn an unter keinem guten Stern stand. Anders Lind, Schlüsselspieler im Grenzauer Teamkonstrukt, musste krankheitsbedingt passen. Mihai Bobocica konnte auch nur angeschlagen in die Partie gehen. Die Westerwälder hoffen, dass beide Spieler bis zum Sonntag wieder auskuriert und fit sind.
„Wir müssen die Umstände mit Blick auf das Ergebnis natürlich berücksichtigen“, sagt TTC-Cheftrainer Chris Pfeiffer. „Wir haben in Bad Königshofen alle Spiele verloren und keinen Satz gewonnen, die Jungs haben aber dennoch viele wichtige und gute Ansätze gezeigt. Dass gerade die jungen Spieler Kanak und Ioannis bei ihrem Bundesliga-Debüt natürlich auch nervös waren, müssen wir ihnen einfach zugestehen. Aber sie werden sich ganz sicher und sehr schnell in der Liga akklimatisieren.“
Mit Schwalbe Bergneustadt kommt nun nach Bad Königshofen das nächste ambitionierte Team als TTC-Gegner an die Platte. Der letztjährige Play-off-Teilnehmer hat sein Team auf einer Position verändert und mit Alberto Mino einen ehemaligen Grenzauer verpflichtet. Angeführt wird das Team von Benedikt Duda, Paul Drinkhall und Alvaro Robles. „Wir werden alles geben für einen gelungenen Auftakt und einen möglichen Sieg vor unseren heimischen Fans“, sagt Pfeiffer. (TTC Grenzau)

Kategorie: Sport Regional
Zugriffe: 307