Drucken

Wandern ist momentan „hip“ und alle suchen die Natur. Mit dem Flyer „Spaziergehen im Kannenbäckerland“ (Wege bis 7 km) und den diversen Rundwegen wie z.B. dem Brexbachschluchtweg (16 km) oder den beiden Geo-Routen "Vom Teufelsberg zur Caaner Schweiz" (13 km) und „Energiepfad Staudt“ (8 km) gibt es im Kannenbäckerland eine Vielzahl von Möglichkeiten die Region „zu Fuß“ zu erkunden.
Aber immer mehr Menschen wandern auch gerne weitere Strecken und so ist die Idee zu einem Kooperationsprojekt der Verbandsgemeinden Höhr-Grenzhausen, Ransbach-Baumbach und Wirges entstanden: Rundweg „Kannenbäckerland- Marathon“.
Wie der Name sagt, handelt es sich um eine Wanderung von 42 km. Die nicht ausgeschilderte, permanente Marathonstrecke führt durch das gesamte Kannenbäckerland. Stramme 800 Höhenmeter und tolle Ausblicke über und in den Westerwald sind garantiert. Die Route verläuft über vorhandene Wanderwege (wie z.B. HG1, KP1, KP2, KP3). Einkehrmöglichkeiten sind auf der Strecke vorhanden.
Start und Ziel sind auf dem großen Parkplatz beim Flürchen (Bergstraße 78, Höhr- Grenzhausen). Da der Weg als Rundweg angelegt ist, kann man auch an jedem beliebigen Punkt der Strecke starten.
Die Tour und weitere Informationen rund um das Wandern findet man auf www.kannenbaeckerland.de in der Rubrik „Wandern“ oder bei Komoot unter https://www.komoot.de/tour/376720174
Dort kann man auch die GPX-Tourdaten für sein GPS-Gerät herunterladen. Natürlich auch auf den touristischen Seiten unter www.wirges.de. (Quelle Kannenbäckerland Touristik)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 557