Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 14°C
Morgen 19°C
06.04.2020 21°C

Schöne Momente in Zeiten der Krise
HACHENBURG/RANSBACH-BAUMBACH. Das Coronavirus hat die Welt im Griff. Wir alle sind betroffen. Täglich überschlagen sich die Nachrichten rund um COVID-19. Kaum eine Stunde vergeht, in der wir nicht neue Zahlen und Erkenntnisse präsentiert bekommen. Aber auch in solch schwierigen Zeiten gibt es durchaus schöne Momente. Momente, die die Menschen näher zusammenbringen und die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Foto: Für strahlende Gesichter im Haus Helena in Hachenburg sorgten die hübschen Bilder, die ein kleines Mädchen für die Bewohner des Caritas-Altenzentrum gemalt hatte.
20200327 Bilder Seniorenheim

So wie jetzt im Caritas-Altenzentrum Haus Helena in Hachenburg. Dort überraschte ein fünfjähriges Mädchen aus Hachenburg-Altstadt die Bewohner auf ganz besondere Weise: Nachdem ihre Mama ihr erzählt hatte, dass die Senioren derzeit nur ganz wenig Besuch bekommen dürfen, hatte die Kleine die Idee, den Bewohnern Bilder zu malen und für sie zu basteln. Dabei hat sie nicht einmal einen Bezug zu der Caritas-Einrichtung in der Nisterstraße 3. Dem Mädchen ging es einzig und alleine darum, den älteren Menschen eine bunte Freude zu bereiten. Und das ist ihr gelungen. Da die Bilder und Bastelarbeiten aufgrund der aktuellen Situation leider nicht persönlich übergeben werden konnten, legten Mutter und Tochter die Sachen vor dem Eingang der Einrichtung ab. Das Pflegepersonal vom Haus Helena verteilte die bunten Überraschungen schließlich an die begeisterten Bewohner.
Strahlende Gesichter gab es auch in einer anderen Einrichtung des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn: In der Caritas-Sozialstation in Ransbach-Baumbach meldete sich dieser Tage Ursula Waste. Der Kadenbacherin war nicht entgangen, dass allerorts dringend Atemschutzmasken benötigt werden. Daher hatte sie kurzerhand zuhause selbst 30 Stück angefertigt und wollte sie nun gerne den Pflegekräften der Caritas-Sozialstation zur Verfügung stellen. Dort freute man sich natürlich über die unverhoffte Spende: „Es sind kaum noch Atemschutzmasken erhältlich, sie fehlen derzeit an allen Ecken und Enden“, erläutert Claudia Brockers, Abteilungsleiterin Ambulante Pflege beim Caritasverband. Als die Caritas-Mitarbeiter die Spende in Kadenbach abholten, staunten sie nicht schlecht: In dem Paket, dass ihnen Ursula Waste vor die Tür gestellt hatte, waren neben den 30 selbstgefertigten Atemschutzmasken auch noch drei Gläser hausgemachte Marmelade. Es sind halt genau diese Momente – die uns auch in Krisenzeiten positiv stimmen. Danke dafür! (Quelle Caritas Westerwald)

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Arbeitskräfte für die Landwirtschaft im Kreis Neuwied gesucht

Einreisebeschränkung für ausländische Saisonkräfte
Kooperation der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland mit der Landwirtschaftskammer und dem Land Rheinland-Pfalz
Möglichkeiten der Substitution nutzen und ausschöpfen

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Landwirtschaft:
Aufgrund der stark eingeschränkten Reisebestimmungen fehlen in Rheinland-Pfalz und somit auch in den ländlichen Regionen des Kreises Neuwied und Altenkirchen in den kommenden Wochen tausende Erntehelfer.

Weiterlesen ...

Jahreshauptversammlung der Aktionsgemeinschaft Betzdorf e.V. wird verschoben

Betzdorf. Bedingt durch die aktuell anhaltende Corona-Pandemie wird die, für den 20. April 2020 geplante Jahreshauptversammlung der Aktionsgemeinschaft Betzdorf e.V. im Breidenbacher Hof auf unbestimmte Zeit verschoben.
Sobald ein neuer Termin für die Jahreshauptversammlung feststeht, wird dieser rechtzeitig bekannt gegeben.
Bitte nutzen Sie derweil die vielen Angebote der Betzdorfer Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister. Viele bieten Liefer- oder Abholdienste an, haben Online Shops etabliert oder haben weitere tolle Ideen entwickelt – nutzen Sie diese, damit wir auch in Zukunft noch eine attraktive Innenstadt haben.
Bleiben Sie gesund! (Quelle Aktionsgemeinschaft Betzdorf)

A 48 – Baustelle Rheinbrücke Bendorf voll im Plan

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, hat nach dem Einrichten der Baustellenverkehrsführung jetzt planmäßig mit den Instandsetzungsarbeiten im zweiten Bauabschnitt an der Rheinbrücke Bendorf begonnen. Am Montag, dem 30. März, war schweres Gerät auf der Baustelle im Einsatz, um den Fahrbahnbelag abzufräsen, so dass die freigelegten Betonflächen in den nächsten Wochen saniert werden können. Alle beauftragten Dienstleister sind im Einsatz; der Baufortschritt liegt voll im Plan.

Weiterlesen ...

Dreyer/Wolf: Unterstützung für Kulturschaffende im Land steht bereit

„Die Kulturschaffenden in Rheinland-Pfalz sind selbstverständlich bei den neu geschaffenen wirtschaftlichen Hilfen mitbedacht worden und erhalten durch die mit dem Bund ausgehandelten Hilfen eine umfassende Unterstützung, mit der sie durch die Corona-Pandemie bedingte Notlagen bewältigen können. Die bestehenden Regelungen sichern ihren Lebensunterhalt, ihre Wohnung sowie ihre Betriebsräume wie Ateliers, Werkstätten und Proberäume, sie stärken ihre Liquidität und unterstützen sie bei der Zahlung ihrer laufenden Betriebskosten“, unterstrichen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf.

Weiterlesen ...

L 52 - Verkehrsfreigabe; Nordentlastung Koblenz- Metternich

Die Stadtverwaltung Koblenz und der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz teilen mit, dass die durchgängige Strecke der Nordentlastung Koblenz-Metternich am 3. April 2020 gegen Mittag für den Verkehr freigegeben wird. Auf die sonst bei solchen Großbauvorhaben übliche feierliche Verkehrsfreigabe wird aus Gründen der öffentlichen Sicherheit verzichtet. Bei der umgesetzten Baumaßnahme „L 52, Nordentlastung Koblenz- Metternich“ handelt es sich um den zweispurigen Neubau einer Landesstraße ab dem Bubenheimer Kreisel / Straße „An der Römervilla über die Straße „Weinackerweg“ und die L 127 „Bubenheimer Weg“ hinweg bis zur B 416 Rübenacher Straße.

Weiterlesen ...

Bauarbeiten K503 bei Heringen

Limburg-Weilburg. Der Landkreis Limburg-Weilburg lässt ab dem 6. April 2020 die Fahrbahn der K 503 in einem Teilbereich zwischen der B 417 und Heringen erneuern. Die Arbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen andauern. Die Maßnahme wird in dieser Zeit unter Vollsperrung ausgeführt. Eine Umleitung wird eingerichtet und führt über die B 417, Kirberg, die L 3022 in Richtung Kaltenholzhausen und die K 505 nach Heringen und umgekehrt. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Beeinträchtigungen gebeten. (Quelle Landkreis Limburg-Weilburg)