02624950289     b gruenes kreuz     b email

Mehr Nachrichten aus dem Westerwald

Zahl der Strafgefangenen rückläufig

In den rheinland-pfälzischen Justizvollzugsanstalten befanden sich Ende März 2018 insgesamt 2604 Personen im Strafvollzug, 2.414 Männer und 190 Frauen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes ist die Zahl der Strafgefangenen gegenüber dem Vorjahr um rund 2,7 Prozent gesunken. Damit setzt sich der rückläufige Trend bei den Fallzahlen fort; gegenüber dem Stichtag im Jahr 2008 war ein Rückgang um rund 630 Personen bzw. 19 Prozent zu verzeichnen.

782 Strafgefangenen (30 Prozent) waren aufgrund eines Verbrechens, das sich unmittelbar gegen eine Person richtete, wie beispielsweise Sexual- und Tötungsdelikte oder Körperverletzung, inhaftiert. Aufgrund eines Vermögens- oder Eigentumsdeliktes wie Diebstahl oder Betrug verbüßten 918 Strafgefangene (35 Prozent) eine Freiheits- oder Jugendstrafe, 357 Personen (14 Prozent) saßen wegen eines Drogendeliktes ein. Wegen Raub, räuberische Erpressung oder räuberischen Angriffen auf Kraftfahrer musste 314 Personen (12 Prozent) in Haft.

Weiterlesen ...

Ausstellungseröffnug im Landschaftsmuseum

Im Landschaftsmuseum Westerwald wird am Donnerstag die Ausstellung "A Piece of the Rhine" eröffnet. Sie beschäftigt sich mit dem Einmarsch amerikanischer Truppen im Dezember 1918 in Deutschland. Als Folge des 1. Weltkrieges hielten sie bis Januar 1923 Teile des heutigen Rheinland-Pfalz besetzt und waren im Brückenkopf Koblenz in vielen Orten des Westerwaldes stationiert. Dies ist allerdings in Vergessenheit geraten. Das Landschaftsmuseum Westerwald erinnert nun mit der Sonderausstellung diesen Zeitabschnitt, der politisch und historisch von überregionaler Bedeutung ist. Das Buch von Paul Dahms zur Ausstellung rundet das Ganze ab, indem es anhand von teils unveröffentlichtem Quellenmaterial deutscher und amerikanischer Archive, Zeitungsmeldungen und raren Abbildungen die Geschehnisse rekonstruiert.

Reifen illegal entsorgt

Betzdorf (ots) - Bislang unbekannte Täter haben ca. 30-40 Altreifen an der Kreisstraße 109, zwischen Friedewald und Nisterberg abgelagert. An einer Zufahrtsstraße zum ehemaligen Truppenübungsplatz Stegskopf wurden die Reifen vor einer Schranke abgelegt. Festgestellt wurden die Reifen am vergangenen Freitag. Wie lange sie dort schon lagen, ist unbekannt. Hinweise an die Polizei in Betzdorf.

Lind verlängert vorzeitig

Person Lind AndersDie nächste Weiche ist gestellt: Der Däne Anders Lind hat seinen Vertrag beim Tischtennis- Bundesligisten TTC Zugbrücke Grenzau vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Der noch 19- Jährige - Lind feiert am 14. Dezember seinen 20. Geburtstag - hatte zuletzt in der Liga seine ersten Einzelsiege eingefahren und sich konstant weiterentwickelt. Den eingeschlagenen Weg setzen der Traditionsverein aus dem Westerwald und der Däne auch in der nächsten Saison fort.
„Ich habe der Vereinsführung empfohlen, den Weg mit Spielern wie Anders fortzusetzen“, sagt TTC-Cheftrainer Dirk Wagner. „Es hat sich gezeigt, dass es menschlich und auch vom spielerischen Potenzial her lohnend ist, mit Akteuren wie ihm den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Anders bringt ein großes spielerisches Potenzial mit. Natürlich hat er auch noch seine Schwächen, die man einem jungen Mann wie ihm einfach eingestehen muss. Aber wenn wir weiter hart arbeiten, dann kann er auch das nächsthöhere Niveau erreichen.“

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Drückjagd auf Montabaurer Höhe

20181210 Druckjagd MontabaurAuch die Stadt Montabaur beteiligte sich Anfang Dezember an der revierübergreifenden Drückjagd auf der Montabaurer Höhe. Gejagt wurde auf Rotwild, Schwarzwild und Rehwild. Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland begrüßte am Morgen die Jagdgesellschaft im Eigenjagdbezirk „Montabaur II“. Nach drei Stunden Jagd, wurde am Nachmittag Bilanz gezogen. Auf der Strecke lagen ein Stück Rotwild, ein Stück Schwarzwild und sieben Stück Rehwild. Der Erste Beigeordnete der Stadt Montabaur Gerd Frink überreichte die Erlegerbrüche und bedankte sich bei den Jägern, Hundeführern, Treibern und dem Jagleiter Revierförster Steffen Koch für den reibungslosen Ablauf der Jagd. Mit den Jagdsignalen „Hirsch tot“, „Sau tot“, „Reh tot“ und „Jagd vorbei“ wurde die Strecke verblasen und der offizielle Teil der Jagd endete.

Einbrüche in der Verbandsgemeinde Diez

Symbol EinbruchVerbandsgemeinde Diez (ots) - In der Verbandsgemeinde Diez wurde am vergangenen Wochenende fünf Einbrüche / Versuche gemeldet.

1. Zwischen 07.12.23018, 07:15 Uhr bis 08.12.2018, 02:15 Uhr - Scheidt, Rathausstraße - Das Fenster der rückwärtigen Wintergartens wurde aufgebrochen. Hier wurden verschiedenen Räume durchwühlt. Nach ersten Augenschein wurde nichts entwendet. Der oder die Täter verließen das Haus durch eine Terrassentür zur Rathausstraße hin.

2. 07.12.2018, gegen 19:10 Uhr - Birlenbach, Im Wiesengrund - Die Scheibe der Terrassentür zum Garten hin wurde eingeschlagen. Es wurden verschiedene Räume durchsucht. Es wird davon ausgegangen, dass der oder die Täter gestört wurden, da sie sogar Bargeld zurück ließen. Fehlen von Gegenständen wurde im ersten Anschein nicht festgestellt.

3. 07.12.2018, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr - Holzappel, Freiherr-vom-Stein-Straße - Es wurde festgestellt, dass die äußere Kellertür aufgehebelt und der Schließzylinder ausgebrochen wurde. Jedoch scheiterten der oder die Täter an einer inneren Kellertür, die nicht geöffnet wurde. Es blieb hier beim Einbruchsversuch.

Weiterlesen ...

New York Gospel Stars am 16.12. in Rennerod

20181210 NYGospelSingersDie New York Gospel Stars verzaubern auch dieses Jahr das deutsche Publikum mit Ihrer Musik! Bereits das elfte Jahr in Folge kommt der Gospelchor auf große Deutschlandtournee, dieses Jahr macht die Gruppe auch Halt in Rennerod! Am 16.12.18 sind die New York Gospel Stars in der Westerwaldhalle in
Rennerod zu Gast. Der Einlass beginnt um 17 Uhr, Beginn ist um 18:00 Uhr. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht oder sich einfach mal selber
beschenken lassen möchte - ein Konzert der New York Gospel Stars ist immer eine gute Idee! Tickets gibt es in drei Preiskategorien (PK1: 35,95€, PK2: 30,95€, PK3: 27,95€) auf www.LB-EVENTS.de, telefonisch unter 0234/9471940 und an allen bekannten VVk-Stellen!