02624950289     b gruenes kreuz     b email

Mehr Nachrichten aus dem Westerwald

Tödlicher Betriebsunfall in Koblenz

Symbol Arzt NotfallrucksackeKoblenz (ots) - Gegen 18:45 Uhr wurde vom Gelände eines Logistikunternehmens im Koblenzer Industriegebiet ein schwerer Unfall gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es, aus noch nicht geklärter Ursache, zu einem Unfall mit einem LKW und zwei Fußgängern. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Fußgänger von dem LKW erfasst und dann vermutlich überrollt wurden. Eine männliche Person, 67 Jahre alt, aus der VG Untermosel, erlitt dabei tödliche Verletzungen, ein weiterer Mann, 67 Jahre alt, aus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach, wurde mit schweren Verletzungen in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert. Auch der Fahrer des LKW musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Zur Unfallermittlung wurde durch die Staatsanwaltschaft Koblenz ein Gutachter hinzugezogen. (Symbolfoto)

Upcycling mit der Kreisjugendpflege

Die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises lädt gemeinsam mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach zu einer interessanten Aktion ein. Am 24. und 25.11.2018 können Jugendliche ab 11 Jahren im Jugendtreff Ransbach-Baumbach unter fachkundiger Anleitung aus weggeworfenen Materialien Möbel bauen. „Wegwerfen war gestern, reparieren und aufwerten ist angesagt“ ist das Motto. Alles, was gebraucht wird, sind Ideen und etwas Geschick, um gemeinsam aus Altem Neues zu bauen und tolle Upcycling-Ideen zu verwirklichen. Wer Lust hat, aus Paletten, Lattenrosten oder anderem Schrott selbstgeschneiderte Möbel zu zaubern, der erhält in diesem Workshop Unterstützung bei Planung und Umsetzung! Los geht jeweils um 10.00 Uhr, das Ende ist jeweils gegen 15.00 Uhr. Es sind noch wenige Restplätze frei. Interessierte können sich noch unter 02602/124-317 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Der Unkostenbeitrag beträgt 10 Euro pro Person.

Fahrten unter Drogeneinfluss

Symbol PolizeiAutoBetzdorf (ots) - Bei Verkehrskontrollen am Donnerstagmorgen in Betzdorf wurden zwei Fahrzeugführerinnen auffällig, weil sie unter Drogeneinfluss standen. Gegen 08:20 Uhr wurde eine 40-Jährige Pkw-Fahrerin in der Wilhelmstraße angehalten. Es ergaben sich Anzeichen, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenschnelltest verlief positiv für Amphetamin. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein der 40-Jährigen wurde sichergestellt. Gegen 12:30 Uhr wurde ein 26-Jährige Pkw-Fahrerin in der Wilhelmstraße zur Verkehrskontrolle angehalten. Auch hier zeigten sich Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln und ein Drogentest verlief positiv für Cannabis. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Mülltonne angezündet

Buchholz - Nur durch aufmerksame Nachbarn konnte wahrscheinlich schlimmeres verhindert werden. Am Donnerstag wurde um 19:30 Uhr gemeldet, dass der Mülleimer im Buswartehäuschen in der Junkerstraße brennen würde. Ein Anwohner löschte das Feuer selbst mit Wasser und konnte somit verhindern, dass das Häuschen aus Holz vollends in Brand geriet. Die Feuerwehr wurde nicht mehr alarmiert. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus zu melden.

 

Radfahrer touchiert

Helferskirchen (ots) - Am Nachmittag des 15.11.2018, gegen 14:55 Uhr, fuhr ein 46-jähriger Radfahrer aus der VG Selters die Landesstraße 303 zwischen Siershahn und Helferskirchen in Fahrtrichtung Ewighausen. Ein Pkw überholte den in gleiche Richtung fahrenden Radfahrer und hielt hierbei nicht den erforderlichen seitlichen Abstand ein. Hierdurch touchierte der vorbeifahrende Pkw den Radfahrer, so dass dieser im rechten Straßengraben stürzte. Der Radfahrer zog sich Verletzungen am Kopf und an den Beinen zu. Der Unfallverursacher hielt nicht an, sondern setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Nach Angaben des verletzten Radfahrers soll es sich um einen weiß-farbenen Pkw gehandelt haben.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Montabaur.

Autoaufbrüche in Vallendar

Vallendar (ots) - In der Nacht vom 15. zum 16. November kam es im Bereich der "Vogelstraßen" in Vallendar zum Aufbruch von insgesamt vier Fahrzeugen der Marke BMW. Aus den Fahrzeugen wurden Teile gestohlen. Die Taten ereigneten sich vermutlich gegen 01:45 morgens. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Die Polizei in Bendorf bittet um Hinweise.

Pakete aus Sprinter gestohlen

Am Donnerstagmittag wurden auf dem Neumarkt in Limburg mehrere hochwertige Pakete aus einem Paketfahrzeug entwendet. Der Fahrer des weißen Mercedes Sprinter belieferte gerade eine nahegelegene Drogerie, als die Täter zuschlugen und fünf Pakete mit Elektronikartikeln im Wert von mehreren Tausend Euro aus dem Sprinter an sich nahmen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg in Verbindung zu setzen.