Wegen technischer Probleme (Rückwegstörung) beim Dienstleister Vodafone / Kabel Deutschland kann es zu Programmstörungen kommen.

 Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Limburg-Weilburg. Es ist wieder soweit! Nach zwei Jahren Corona-Pause öffnet die phantasievolle, kreative Sommerwerkstatt „Zeit(t)räume“ ihre Türen. In 22 verschiedenen Kursen können Frauen und Mädchen eine ganze Woche lang Kreativität, Musik, Entspannung, Achtsamkeit und Gesprächsrunden erleben. Die Sommerwerkstatt für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren wird vom Frauenbüro des Landkreises Limburg-Weilburg organisiert. Das neue Programm ist fertig und Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Sommerwerkstatt findet in der ersten Woche der hessischen Sommerferien, von Montag, 25. Juli 2022, bis Freitag, 29. Juli 2022, im Berufsschulzentrum Adolf-Reichwein-Schule in Limburg, Heinrich-von-Kleist-Straße 14, statt. Ein barrierefreier Zugang zu den Kursen besteht. Landrat Michael Köberle und die Leiterin des Frauenbüros, Ute Jungmann-Hauff, werben für die Teilnahme: „Die Sommerwerkstatt ‚Zeit(t)räume‘ ist eine Bildungswoche für Frauen und ein wichtiger Beitrag zur Frauenförderung in unserem Landkreis Limburg-Weilburg.“


„Unsere Wünsche und Visionen brauchen Zeit und Raum außerhalb des stressigen Alltags, um erreichbar zu werden, und deshalb erhalten die Teilnehmerinnen Frei-Raum für Neues. Es stellen sich neun neue Kursleiterinnen vor, die das bewährte Team in diesem Jahr ergänzen“, so die Leiterin des Frauenbüros, Ute Jungmann-Hauff: „Wir stellen Zeit und Raum zur Verfügung, um Neues zu erleben, zu entspannen, zu genießen, um innezuhalten und zu träumen. Die vom Kreisfrauenbüro organisierte Bildungswoche soll Frauen die Möglichkeit bieten, sich an Neues heranzuwagen und sich mutig und kreativ dem Unbekannten zu stellen. „Außergewöhnliches auszuprobieren“, so Ute Jungmann-Hauff, „kann ein Glücksgefühl hervorrufen. Anerkennung zu erhalten, ist wichtig für das Selbstwertgefühl. Mutig sein und Erfolg haben verändern das persönliche Auftreten und die Ausstrahlung.“
In den unterschiedlichsten Themenbereichen werden Tages- und Wochenkurse sowie Vorträge und Workshops angeboten:
Kreativ:
Die Künstlerin Renate Kuby lässt im Malkurs „Knospen und Blüten“ aus der Erde vom Dunklen ins Licht wachsen. Die Bearbeitung von „Speckstein“ erklärt Gertrud Stemper und lässt eine Symbiose zwischen Stein, Mensch und Natur entstehen. Die Künstlerin Gabriele Wagner baut Nana’s, wie die der Künstlerin Niki de Saint Phalle, farbenfroh, voluminös und provokant nach eigenen Vorstellungen. Die Goldschmiedin Daniela Schulte-Orf stellt selbstgefertigten Schmuck her und vervollständigt mit dem Angebot „Goldschmieden für Anfängerinnen und Fortgeschrittene“ den Kreativbereich.
Bewegung/Tanz und Musik:
Der Kurs „Trommeln“ mit der Musiktherapeutin Bettina Schweer startet mit Rhythmus und lädt auch Einsteigerinnen in die Welt der Trommelmusik ein. Einen Morgen, gefüllt mit Musik, Lachen, Tanzen, Meditation in einer entspannten Atmosphäre, erhalten die Teilnehmerinnen bei Doris Mill und Dorothee Laux. Die „Geh-Zeit“, eine Rundwanderung mit Martina Dehm, verändert Körper und Geist und auf der „Kreativen Lebensreise“ finden die Teilnehmerinnen zur inneren Quelle.
Entspannung:
Mit Ordnung und Feng Shui zu mehr Leichtigkeit gelangen, dies zeigen Kerstin Schulenburg und Heike Eberle in ihrem Workshop. Die Yoga & Coaching-Lehrerin Elisabeth Meyer-Simon schafft mit „Selbstliebe auf der Yogamatte“ einen Rahmen der Selbstfürsorge. Mit intuitivem Tanz zu neuer Leichtigkeit und Lebensfreude verspricht der Workshop mit Janina Mill „Die Weisheit der sieben Schwestern“. „Die Begegnung mit Bäumen“ in einer geführten Baummeditation erleben die Teilnehmerinnen mit Evelin Walter und lernen die besonderen Heilkräfte der Bäume kennen. „Zur Ruhe kommen mit Lamas und Alpakas“ verspricht ein Ausflug mit Alpaka Momo und seinen Freunden sowie Kursleiterin Nadja Quirein.
Wissen:
Der Vortrag von Sabine Röder, Verbraucherberatung Limburg, „Durstlöscher Wasser – aus der Leitung oder Flasche“ informiert über die Bedeutung von Wasser. „Eine etwas andere Schreibwerkstatt“ verspricht das Erlernen des Schreibens vom Herz in die Hand mit Carmen von Fischke. Ein IT-Kurs „Netzkompetenz stärken“ mit Nicole Erwe verschafft den Teilnehmerinnen einen Einblick, einen Überblick und einen Durchblick zum Thema „Soziale Netzwerke“. Im Astro-Crashkurs „Zeit für Selbsterkenntnis“ vermittelt Gisela Geiger einen Einblick in die Seelenastrologie. Die Kursleiterin Li Shalima spricht in ihrem Workshop über wohlwollende Kommunikation und wertschätzende Sprache. Im Tages-Seminar mit Iris Bornkessel „Müssen wir immer NOCH besser werden“ reflektieren die Teilnehmerinnen das tägliche Getrieben werden und lernen Verhaltensweisen zur Selbstoptimierung. Sandra Völpl von der MammaCare Beratung der ProFamilia Limburg bietet einen Workshop zum Thema „Brustselbstuntersuchung“ an. Ein spezielles Angebot ist in diesem Jahr eine Lesung „Aufbruch zur Gelassenheit“ – Frauen und ihre größten Herausforderungen. Barbara Oedekoven stellt ihr Erstlingswerk vor. Sie versucht in ihrem autobiographischen Buch, anderen Frauen Mut zu machen, ihre „Brüche" im Leben zu verarbeiten und auszubrechen aus dem alten Leben in ein neues voller Chancen und Möglichkeiten.

Ein gut sortierter, interessanter Büchertisch der Schaefer Buchhandlung lädt zum Stöbern und Schmökern ein. Während der Sommerwerkstatt wird für die Kinder der Teilnehmerinnen eine kostenfreie Kinderbetreuung angeboten, sodass sich Mütter einmal ungestört ohne ihre Kinder ausprobieren können. Zu allen Kursen ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Programme mit den Anmeldeformularen sind erhältlich im Servicebüro der Kreisverwaltung Limburg und Weilburg, in allen Rathäusern der Städte und Gemeinden, in der Buchhandlung Schaefer in Limburg sowie im Internet unter
www.landkreis-limburg-weilburg.de/politik-verwaltung/frauenbuero/veranstaltungen/sommerwerkstatt-2022

Zum Abschluss der Sommerwerkstatt findet in diesem Jahr am Freitag, 29. Juli 2022, um 19 Uhr die Theaterveranstaltung „Das wahre Leben ist doch anders! – Eine Suche nach dem Glück“ mit dem Turmalin Theater in der Kleinkunstbühne Thing in Limburg statt. Es geht um mehr, es geht um ALLES: um das Verhältnis von Mann und Frau, um die Liebe, um das Dasein im Allgemeinen, um das richtige Leben überhaupt! Was als leichte und tiefsinnige Komödie voller Energie und Schwung daherkommt, ist auch eine Parabel über den modernen Menschen und seine existenzielle Fragwürdigkeit. Wohlstand und Unabhängigkeit allein vermögen uns nicht glücklich zu machen…? Kartenvorverkauf: Frauenbüro des Landkreises Limburg-Weilburg, Schiede 20, 65549 Limburg, Telefon: 06431 296-169 oder 06431 296-153, montags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 14 bis 16 Uhr. Für weitere Fragen steht das Team des Frauenbüros zur Verfügung:
Telefon: 06431 296-169 oder -153 und -131, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Quelle Stadt Limburg)