Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

WesterwaldWetter

Heute 0°C
Morgen 1°C
18.01.2021 4°C

A 48 – Verkehrseinschränkungen in der AS Bendorf ab Anfang Dezember
Wie bereits angekündigt, wird das Autobahnamt Montabaur in Kürze mit der nächsten Bauphase zur Instandsetzung der Rheinbrücke Bendorf beginnen. Um die Bauarbeiten auszuführen, erfolgt in der ersten Dezemberwoche der angekündigte Umbau der derzeitigen Baustellenverkehrsführung.

Folgende Verkehrseinschränkungen sind in der AS Bendorf geplant:

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 19 Uhr, bis Freitag, 4. Dezember 2020, 5 Uhr
Sperrung der Ausfahrt Bendorf aus Richtung Autobahndreieck (AD) Dernbach/Westerwald kommend

Der Verkehr wird in den vorgenannten Abend- und Nachtstunden zur AS Koblenz-Nord geleitet und von dort nach Bendorf zurückgeführt.

Samstag, 5. Dezember, 20 Uhr, bis Montag, 7. Dezember 2020, 5 Uhr
Sperrung der Zufahrt von der B 42 zur A 48 in Richtung Koblenz/Trier

Die ausgeschilderte Umleitung nach Koblenz erfolgt in dieser Zeit entlang der Bedarfsumleitung U44 über die Rheinbrücke Neuwied/Weißenthurm zurück zur AS Koblenz/Nord.

Da sich nicht alle Arbeiten in den Abend- und Nachtstunden ausführen lassen, sind in der ersten Dezemberwoche kurzzeitige Verkehrseinschränkungen im Bereich der Rheinbrücke Bendorf in verkehrsarmen Zeiten möglich.

Nach der Einrichtung der neuen Baustellenverkehrsführung stehen den Autofahrern von Koblenz kommend in Richtung AD Dernbach zwei durchgehende Fahrstreifen zur Verfügung. An der Ausfahrt der AS Bendorf zur B 42 wird auf einen Verzögerungsstreifen verzichtet. In Fahrtrichtung Koblenz wird vom AD Dernbach kommend weiterhin der rechte Fahrstreifen nur zur Ausfahrt in Richtung Bendorf führen, der linke Fahrstreifen ohne Überleitung weiter nach Koblenz/Trier. Die Zufahrt an der AS Bendorf auf die A 48 erfolgt ohne Spurwechsel mit eigenem Fahrstreifen, so wie bisher.

Die Sanierungsarbeiten sollen in Abhängigkeit von Baufortschritt und Witterung bis Ende März 2021 abgeschlossen sein. Der anschließende Rückbau der gesamten Verkehrsführung wird weitere zwei Wochen in Anspruch nehmen. Voraussichtlich ab Mitte April 2021 kann der Verkehr wieder ungehindert die Rheinbrücke passieren.

Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um eine umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und weiterhin um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund der notwendigen Arbeiten.