Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

WesterwaldWetter

Heute 21°C
Morgen 25°C
31.07.2021 21°C

Der Schleusenweg wird im vorderen Bereich in der Zeit von Mittwoch, 14. Juli, 7 Uhr bis Freitag, 16. Juli, 9 Uhr, für den Verkehr gesperrt. Dort sind zur Vorbereitung der Ausweisung des Schleusenwegs zur ersten Fahrradstraße Limburgs noch Markierungsarbeiten vorzunehmen. Gesperrt ist der Schleusenweg zwischen der Westerwaldstraße und der Einmündung der „Kleinen Seilerbahn“. Die Markierungsarbeiten finden vor allem im Bereich der Aufstellfläche vor der Zufahrt auf die Westerwaldstraße statt, dort war bereits die Asphaltoberfläche erneuert worden.

Ab dem kommenden Freitag wird der Schleusenweg zwischen der Einmündung auf die Westerwaldstraße und dem Parkbad als erste Fahrradstraße Limburgs ein Stück Limburger Verkehrsgeschichte schreiben. Der Vorschlag der Verwaltung zur Ausweisung des Schleusenwegs zur Fahrradstraße ist als ein Versuch zu werten, denn in der Stadt gibt es eine solche Straße noch nicht. Bevor Fahrradstraßen gegebenenfalls auf Straßen ausgewiesen werden, die einen deutlich höheren Anteil an Kraftfahrzeugverkehr aufweisen, sollen Erfahrungen gesammelt werden.
Auf dem Schleusenweg verlaufen vier regionale und überregionale Radwege: Die Radwege R7 und R8 sowie der Lahntalradweg und der Radweg Deutsche Einheit. Mit dem Parkbad und dem Campingplatz gibt es weitere wichtige Ziele, die von Radfahrerinnen und Radfahrern besucht werden und damit für ein entsprechendes Verkehrsaufkommen sorgen.
Auf den Fahrradstraßen ist anderer Fahrzeugverkehr grundsätzlich nicht zugelassen, im Schleusenweg soll jedoch motorisierter Fahrzeugverkehr eingeschränkt als Anliegerverkehr ermöglicht werden. Dazu zählen die Bewohner des Wohngebiets Rosenhang sowie die Besucher des Campingplatzes und des Parkbades, auch für den Linienverkehr soll der Schleusenweg weiterhin offen bleiben. Die Anlieger sind über das Vorhaben ausführlich informiert worden.
Dem Radverkehr wird bei der Einrichtung des Schleusenwegs zur Fahrradstraße eindeutig Vorrang eingeräumt. Radler dürfen nebeneinander fahren, dürfen auf dem Abschnitt nicht überholt werden und genießen damit einen besonderen Schutz.
Derzeit verläuft der Radweg R 7/R 8 vom Parkbad und zur Höhe Einmündung „Kleine Seilerbahn“ auf den Schleusenweg noch auf dem Leinpfad direkt entlang der Schleusenkanals. Mit der Ausweisung der Fahrradstraße soll dieser Abschnitt den Fußgängerinnen und Fußgängern vorbehalten bleiben, die Radler sollen die Radfahrstraße nutzen.
Die Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Schleusenweg ist mit Markierungsarbeiten verbunden: Piktogramme an beiden Enden der Fahrradstraße, Sicherheitsschutzstreifen zu den Parkplätzen am Fahrbahnrand und die Markierung einer Aufstellfläche an der Ampelanlage am Knotenpunkt Schleusenweg/Westerwaldstraße, um die Sicherheit für Radfahrer/innen beim Abbiegen in Richtung Alte Lahnbrücke beziehungsweise bei der Fahrt in Richtung Schleusendamm zu verbessern. (Quelle Stadt Limburg)