Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

WesterwaldWetter

Heute 19°C
Morgen 23°C
22.09.2019 23°C

Symbol PolizeiAutoWesterwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis (ots) - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Montabaur: Bereits am Donnerstag, 26. Januar, in der Zeit von17 Uhr  bis 17.25 Uhr wurde auf dem Parkplatz der Kreisverwaltung Montabaur  ein PKW Mercedes beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Dabei wurde die rechte Seite des PKW erheblich beschädigt und der Verursacher  entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es wurden Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen. Der  Sachschaden wurde auf 1200 Euro geschätzt.

Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung Daubach: Nach einer Geburtstagsfeier kam es aufgrund erheblichen  Alkoholgenusses zu einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in  Daubach zwischen einem 20-jährigen Mann aus Koblenz und seiner  23-jährigen Freundin aus der VG Montabaur. Der junge Mann würgte  dabei seine Freundin und drückte sie gegen eine Wand. Eine leichte  Rötung am Hals konnte noch von den eingesetzten Beamten festgestellt  werden. Weiterhin hatte der junge Mann eine Glastür durch festes  Zuschlagen oder Aufstoßen beschädigt. Bei dem Einsatz wurden die  eingesetzten Beamten mehrfach vom Beschuldigten massiv beleidigt. Da  selbst der Stiefvater und Onkel des Beschuldigten diesen nicht  beruhigen konnten, ein Platzverweis nicht befolgt wurde, musste  dieser zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen  werden. Der Sachschaden wurde auf 150-200 Euro geschätzt. Es wurden  Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und  Beleidigung erstattet.

Körperverletzung Montabaur: In einer Gaststätte in der Westerwaldstraße kam es am  Samstag, gegen 04.45 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem  45-jährigen und einem 25-jährigen Mann, beide aus der VG Montabaur,  in deren Verlauf der Ältere dem jüngeren mit der Faust ins Gesicht  geschlagen haben soll. Dabei habe der Beschuldigte sich daran  gestört, dass der Verletzte seinen Kumpel "Pussy" genannt hatte und  sich dann als völlig Unbeteiligter eingemischt. Zunächst sei es zu  einer Diskussion und dann zu einem Schlag mit der Faust gekommen. Der 25-Jährige hatte ein deutliches Hämatom unterhalb der linken Schläfe. Alle Beteiligten hatten deutlich dem Alkohol zugesprochen. Es wurde  Strafanzeige erstattet.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit Unfallflucht Irmtraut: Am Samstag, dem 28.01.2017, um 05:10 Uhr, versuchten zwei  Beamte der PI Westerburg einen PKW, welcher augenscheinlich mit zwei  jungen Männern besetzt war einer Verkehrskontrolle zu unterziehen.  Dieser versuchte sich, sofort nachdem er den Funkstreifenwagen  bemerkt hatte, durch eine Flucht mit Geschwindigkeiten bis an die 200 km/h der Kontrolle zu entziehen. In Irmtraut am dortigen Kreisverkehr verlor der verantwortliche Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen  PKW und fuhr geradeaus über die Verkehrsinsel und in eine dahinter  durch Leitplanken verstärkte Hecke. Im Anschluss daran flüchteten die Täter fußläufig in die Ortslage Irmtraut. Dort konnte im Rahmen einer Nahbereichsfahndung lediglich der 23jährige Fahrer angetroffen  werden. In einer sich anschließenden Kontrolle stellte sich heraus,  dass der Fahrer unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Hinsichtlich einer Beweissicherung wurde ihm im Anschluss eine Blutprobe  entnommen.

Wohnungseinbruch Meudt: Am Samstag, dem 28.01.2017, um 09:30 Uhr, wurde der Polizei  Westerburg ein Einbruch in ein Einfamilienhaus gemeldet. Der  Geschädigte Hauseigentümer gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass  vermutlich in der Nacht vom 27.- auf den 28.01.2017, bislang  unbekannte Täter in sein Haus eingebrochen wären. Das Haus würde  aktuell als Ferien,- bzw. Gästehaus genutzt. Derzeit hätte sein Sohn  dort seinen Hausrat untergestellt, da dieser gerade im Begriff sei  aus Deutschland wegzuziehen. Am Morgen des 28.01 bemerkte der  Eigentümer, dass die Täter augenscheinlich durch das auf der linken  Hausseite gelegene Küchenfenster in das Haus gelangt sind. Angaben zu dem Diebesgut können derzeit nicht gemacht werden, da der sich  bereits im Ausland befindliche Sohn seinen Hausstand noch nicht  begutachten konnte.

Gefährliche Körperverletzung durch Schraubendreher Westerburg: Am Samstag, dem 28.01.2017, um 19:00 Uhr, teilt ein  Anrufer mit, dass er von einer bei ihm im Mietshaus lebenden, stark  angetrunkenen männlichen Person mit einem Schraubendreher angegriffen worden sei. Hätte er dem Angriff nicht ausweichen können, so wäre er  wahrscheinlich erheblich verletzt worden. Vor Ort räumte der Beschuldigte den Streit und die Bedrohung mit dem  Schraubendreher gegenüber den eingesetzten Beamten ein. Aufgrund  seiner starken Alkoholisierung, wurde ihm zwecks Beweissicherung eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden ***Zeugen gesucht*** Bad Ems: Am Donnerstag, 26.01.2017, gegen 20:15 Uhr, stellte die  Geschädigte ihren PKW in der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 2  in Bad Ems in Fahrtrichtung der Alexanderstraße in einer  eingezeichneten Parkfläche ab. Am Freitag, 27.01.2017 gegen 07:30 Uhr kam die Geschädigte zu ihrem PKW zurück und stellte eine Beschädigung am linken Kotflügel und der Stoßstange fest. Offensichtlich  beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beim Ein- oder  Ausparken den bereits geparkten PKW. Die Beschädigungen erstrecken  sich auf einer Höhe von 53cm - 76cm.