Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

Weltnachrichten

  1. + Washington: Boeing gerät weiter unter Druck
    + Berlin: Kluft geht weiter auseinander
    + Berlin: Marburger Bund fordert weitere Rauchverbote
    + Weitere Meldungen des Tages

    Washington - mikeXmedia -
    Nach den verheerenden Abstürzen und dem weltweiten Startverbot der Boeing 737 Max gerät der US-Flugzeugbauer weiter unter Druck. In einer Kongressanhörung in Washington erhob ein Whistleblower schwere Vorwürfe gegen den Konzern. Monate vor dem ersten Absturz habe er Bedenken über die Fertigungsqualität an die Unternehmensführung durchgegeben, so der frühere Boeing-Manager. Vor dem zweiten Unglück habe er dann ebenfalls erneut Probleme gemeldet, auch diese Warnung blieb ohne Erfolg. Weiter gab der Manager an, eine Fabrik im Chaos erlebt zu haben.

    # # #

    Berlin - mikeXmedia -
    Zwischen den Wohlstands- und Armutsregionen in Deutschland geht die Kluft nach Ansicht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes weiter auseinander. Bei der Vorstellung des aktuellen Armutsberichts hieß es, dass der Graben zudem längst nicht mehr nur zwischen Ost und West verlaufe. Obwohl die bundesweite Armutsquote im vergangenen Jahr auf 15,5 Prozent sank, zeichnen sich neue besorgniserregende Entwicklungen in neuen Problemregionen ab. Deutschland zeigt sich demnach bereits viergeteilt.

    # # #

    Berlin - mikeXmedia -
    Die Debatte um eine Ausweitung des Rauchverbotes ist vom Ärzteverband Marburger Bund mit der Forderung nach öffentlichen Plätzen wieder befeuert worden. Zum Gesundheitsschutz von Kindern brauche es Rauchverbote dort, wo sich Kinder und Jugendliche häufiger aufhalten. Die Verbandsvorsitzende Johna sprach dabei unter anderem von Spiel- und Sportplätzen, sowie dem Umkreis von Kindertageseinrichtungen und Schulen. Werbeverbote alleine werden ihrer Ansicht nach nicht ausreichen, Gesundheitsschäden durch Tabakkonsum einzudämmen.

  2. + Berlin: Neue SPD-Spitze bei Merkel
    + Düsseldorf: Osram-Übernahme birgt Risiken
    + Weitere Meldungen des Tages

    Berlin - mikeXmedia -
    Bundeskanzlerin Merkel hat die neuen SPD-Vorsitzenden Esken und Walter-Borjans im Kanzleramt empfangen. Eine Gesprächsrunde mit den Vorsitzenden von CDU und CSU soll es am 19. Dezember geben. Die beiden Koalitionspartner arbeiten aktuellen Informationen zufolge unterdessen weiterhin an einem Termin für eine Sitzung des Koalitionsausschusses.

    # # #

    Düsseldorf - mikeXmedia -
    Osram-Chef Berlien hat vor Risiken durch die Übernahme des österreichischen Sensorherstellers AMS gewarnt. Seine größte Sorge sei, dass die Integration des deutschen Lichtkonzerns nicht gelinge, so Berlien. Osram sei 113 Jahre alt, AMS habe eine Start-up-Mentalität, bei einer Übernahme prallen daher sehr unterschiedliche Firmenkulturen aufeinander. Von Osram hieß es, dass man eine Fusion unter Gleichen anstrebe, wen man einander dominieren wolle, gehe das schief, so der Osram-Chef weiter.

  3. + Dhaka: Mehrere Tote nach Feuer
    + Jerusalem: Parlament aufgelöst für neue Wahlen
    + Weitere Meldungen des Tages

    Dhaka - mikeXmedia -
    Bei einem Feuer in einer Fabrik in Bangladesch sind acht Menschen gestorben. Weitere 35 Personen wurden verletzt, als sie versuchten den Brand zu löschen. Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Rund 150 Personen hatten sich in dem Gebäude befunden, als das Feuer ausbrach. Die Ursache ist noch unklar.

    # # #

    Jerusalem - mikeXmedia -
    Am 2. März wird in Jerusalem wieder gewählt. Das hat das Parlament mitgeteilt. Nach dem Scheitern bei den Bemühungen zu einer erneuten Regierungsbildung, stimmte das Parlament für seine Auflösung. Innerhalb eines Jahres kommt es damit zur dritten Wahl. Zuvor war es auch im April und September nicht zu einer Regierungsbildung gekommen. Für den nächsten Wahlkampf haben die Politiker jetzt 82 Tage Zeit.

  4. + Berlin: Maut-Untersuchungsausschuss gestartet
    + Regensburg: Ermittlungen im Mordfall Baumer
    + Weitere Meldungen des Tages

    Berlin - mikeXmedia -
    In Berlin hat der Untersuchungsausschuss zur PKW-Maut seine Arbeit aufgenommen. Das Gremium nimmt insbesondere das umstrittene Vorgehen von Verkehrsminister Scheuer unter die Lupe. Dem CSU-Politiker wird vorgeworfen, Verträge eingegangen zu sein, ohne die rechtliche Grundlage dafür abgewartet zu haben. Dadurch ging er millionenschwere Risiken zulasten der Steuerzahler ein. Vom Bundesrechnungshof wurde dem Ministerium außerdem vorgeworfen, gegen Vergabe- und Haushaltsrecht verstoßen zu haben. Die Vorwürfe und Rücktrittsforderungen weist Scheuer entschieden zurück.

    # # #

    Regensburg - mikeXmedia -
    Die Behörden in Regensburg haben im Mordfall Maria Baumer erneut den ehemaligen Lebensgefährten verhaftet. Er sitzt unter Mordverdacht in Untersuchungshaft. Die 26-jährige Maria Bäumer war im Mai 2012 als vermisst gemeldet worden. 16 Monate später wurde das Skelett der Frau von Pilzsammlern in einem Regensburger Waldstück gefunden. Die Todesursache konnte nach so langer Zeit nicht mehr festgestellt werden, so die Polizei.

  5. + London: Briten müssen erneut wählen
    + Moskau: Diplomatische Krise spitzt sich zu
    + Dresden: Öffentlichkeit soll bei Aufklärung des Juwelenraubs helfen
    + Weitere Meldungen des Tages

    London - mikeXmedia -
    Die Briten müssen nur zweieinhalb Jahre nach der letzten Wahl über neue Abgeordnete abstimmen. Die Konservativen von Premier Johnson dürften den Umfragen zufolge eine absolute Mehrheit im Unterhaus gewinnen. Er braucht die stabile Mehrheit, damit sein Brexit-Abkommen durchs Parlament geht. Es könnte aber auch zu einer Sitzverteilung kommen, die keiner der beiden großen Parteien eine mehrheitliche Regierungsbildung ermöglicht.

    # # #

    Moskau - mikeXmedia -
    Zwischen Deutschland und Russland spitzt sich nach dem mutmaßlichen Auftragsmord an einem Georgier in Berlin die diplomatische Krise weiter zu. Wie das russische Außenministerium mitteilte, werde man zwei deutsche Diplomaten ausweisen. Sie haben eine Woche Zeit, Russland zu verlassen. Die Bundesregierung hatte zuvor in Berlin zwei russische Mitarbeiter zu unerwünschten Personen in Deutschland erklärt. Die Bundesregierung wirft Russland bei der Aufklärung des Mordes fehlende Kooperation vor.

    # # #

    Dresden - mikeXmedia -
    Der Raubüberfall auf das Grüne Gewölbe in Dresden ist am Mittwochabend auch bei Aktenzeichen XY ungelöst aufgegriffen worden. In der Fernsehsendung riefen die zuständigen Ermittlungsbehörden die Öffentlichkeit zur Mithilfe bei der Aufklärung des Falles auf. Gesucht werden unter anderem Hinweise auf das Fluchtfahrzeug. Es hatte sich um einen auffälligen Audi A6 mit weißer Karosserie und schwarzem Dach gehandelt. Jeder der zwischen dem 1. Oktober und 25. November Fotos oder Videomaterial in- und außerhalb des Museums gemacht hatte, soll sein Material der Polizei zur Verfügung stellen. Es könnte sein, dass die Täter vor dem Juwelendiebstahl das Gebäude und die Ausstellung ausgespäht haben und dabei zu sehen sind. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung von einer halben Million Euro ausgesetzt.