Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

Weltnachrichten

  1. + Wladiwostok: Un in Russland eingetroffen
    + Marl: Hoher Sachschaden bei Brand in Chemiepark
    + Düsseldorf: Großes Wohlstandsgefälle
    + Berlin: „Divers“ wenig gefragt
    + Weitere Meldungen des Tages

    Wladiwostok - mikeXmedia -
    Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un ist in Russland eingetroffen. Dort kommt er in der Hafenstadt Wladiwostok morgen mit Wladimir Putin zusammen. Die beiden wollen sich bei ihrem ersten gemeinsamen Gipfel unter anderem über das nordkoreanische Atomprogramm und russische Sanktionen austauschen. Es ist das erste direkte Treffen der beiden Staatsoberhäupter überhaupt.

    # # #

    Marl - mikeXmedia -
    Bei einem Großfeuer in einem Chemiepark im nordrhein-westfälischen Marl ist in der Nacht erheblicher Schaden angerichtet worden. Das Feuer war in einer Sortieranlage ausgebrochen, die Ursache dafür ist noch unklar. Auch über die genaue Schadenshöhe liegen bislang noch keine Informationen vor. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Anwohner wurden sicherheitshalber dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Löscharbeiten dauern weiter an. Der Brand ist inzwischen unter Kontrolle.

    # # #

    Düsseldorf - mikeXmedia -
    Einer aktuellen Studie zufolge gibt es zwischen den Regionen weiterhin ein großes Wohlstandsgefälle. Als wohlhabenster Landkreis gilt Starnberg. Dort liegt das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen bei rund 34.000 Euro und damit mehr als doppelt so hoch, wie in Gelsenkirchen. Im Einkommensranking bildet die nordrhein-westfälische Stadt mir rund 16.000 Euro das Schlusslicht.

    # # #

    Berlin - mikeXmedia -
    Der neue Geschlechtseintrag „divers“ für intersexuelle Menschen ist bislang nur wenig gefragt. Nur in Berlin wurden bislang die meisten Anträge auf eine geänderte Geschlechtsangabe gestellt. Seit Jahresbeginn bis zum 11. April wandten sich 11 Erwachsene mit entsprechenden Änderungen an die Standesämter. In Köln wurden beim Personenstandsregister sechs Menschen verzeichnet, die einen Eintrag auf „divers“ stellten.

  2. + Moskau: Gipfeltreffen zwischen Un und Putin
    + Johannesburg: Impfprogramm angelaufen
    + Weitere Meldungen des Tages

    Moskau - mikeXmedia -
    Der russische Präsident Putin und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un kommen morgen in der ostrussischen Hafenstadt Wladiwostok zu einem ersten Gipfelgespräch zusammen. Das hat der Kreml in Moskau bekanntgegeben. Bei dem Treffen geht es unter anderem um die Lockerung von russischen Sanktionen im Gegenzug um ein nordkoreanisches Entgegenkommen beim umstrittenen Atomprogramm. Das Gipfeltreffen war schon längere Zeit geplant, bislang wurde aber kein konkreter Termin mitgeteilt.

    # # #

    Johannesburg - mikeXmedia -
    Nach jahrelangen Vorbereitungen ist in Malawi die erste Impfkampagne gegen Malaria weltweit gestartet. Wie der Chef der Weltgesundheitsorgansiation mitteilte habe der Impfstoff "das Potenzial, das Leben von Zehntausenden Kindern zu retten". In Malawi, Ghana und Kenia sollen im Rahmen eines Pilotversuchs bis 2022 jährlich rund 360.000 Kleinkinder gegen Malaria geimpft werden. Jedes Jahr fallen der gefährlichen Krankheit rund 250.000 Kinder zum Opfer.

  3. Ein letzter Job • Thriller / Krimi • FSK 12 • 25.04.2019

    Ein unglaublicher Raub - Juwelenräuber die zusammen 486 Jahre alt sind und eine wahre Geschichte, die da über die Kinoleinwand flimmert.
    Basierend auf den Recherchen eines Investigativjournalisten verfilmt James Marsh die Geschichte des Hatton Garden Raubs - mit viel schwarzem Humor und Hintergrundinformationen.

    Brian ist langweilig. Der Rentner gestaltet einen ganz normalen Alltag - seine alten Freunde sitzen im Knast, seine Frau ist lange unter der Erde. Der Ex-Ganove versammelt eine Riege Krimineller um sich und will es - trotz des Alters, noch einmal wissen. Beute zu machen ist zwar anstrengend, aber recht einfach - sie loszuwerden ist da schon das größere Problem. Am Ende schnappt die Polizei die Rentnerbande aufgrund alter Gewohnheiten der Herren.

    Für alle ab 12 Jahren ist in den Kinos zu sehen „Ein letzter Job“.

    Quelle: http://www.studiocanal.de/kino/ein_letzter_job
    Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article151035899/Die-boesen-Opas-und-der-18-Millionen-Raub.html


    Im Netz der Versuchung • Thriller • FSK 12 • 02.05.2019

    Eine kleine Insel. Paradisisch. Ein immer gleicher Tagesablauf: rausfahren zum Hochseefischen, danach bei der Geliebten vorbeischauen und den Tag in der örtlichen Kneipe ausklingen lassen. Das ist das Leben von Baker. Doch… sein gewohnter Ablauf findet ein jähes Ende als seine Exfrau die Szenerie betritt. Karen lebt mit Frank zusammen. Frank ist mehr der Typ „brutaler Schläger“ und Karen möchte ihn loswerden. Ihr Plan: Baker nimmt den angetrauten mit hinaus auf See und wirft ihn dem Haien zum Fraß vor. Natürlich gegen eine beachtliche Summe Geld. Klingt einfach? Baker ist hin und hergerissen. Ob Frank überlebt, Baker seine Gewissensbisse bewältigen kann und wie die Geschichte ausgeht verrät ab 02. Mai „Im Netz der Versuchung“ in den Kinos

    Quelle: https://www.universumfilm.de/filme/152218/im-netz-der-versuchung.html
    Quelle: https://www.imdb.com/title/tt6476140/?ref_=ttexst_exst_tt


    Der illegale Film • Doku • FSK 12 • 11.04.2019

    Jemand findet eine Busfahrkarte auf der Strasse. Eine Krankenkassenkarte. Vielleicht ein ganzes Portemonnaie. Und dann? Auf Facebook erscheint eine Anzeige in Such-, und Fundgruppen der Region: „Karte gefunden. Kennt jemand den Besitzer?“
Diskussionen über den Datenschutz gehen los. Das so etwas nicht veröffentlicht werden darf. Dabei will derjenige nur helfen. Oftmals sind die richtigen Wege vollkommen klar: bei der Polizei abgeben, dem Fundbüro bringen, an die jeweilige Krankenkasse senden und doch finden sich manchmal über die sozialen Medien tatsächlich die Besitzer.

    Doch was darf man denn? Mein Haus, mein Auto, mein Boot, meine Katze, der Hund, mein Kind.

    Schätzungsweise zwei Milliarden Bilder werden täglich auf Plattformen aller Art im Netz hochgeladen. Unsere Welt verwandelt sich in ihr eigenes Abbild. Wir filmen und fotografieren uns wie nie zuvor. Doch - wem gehört ein Foto – dem, der drauf ist?
Oder dem, der es gemacht hat? Kann man einen Anblick besitzen? Martin Baer und Claus Wischmann suchen in ihrem Dokumentarfilm „Der illegale Film“ Antworten auf Fragen beim Umgang mit der Bilderflut: Wer darf was und wen abbilden? Wer darf die Bilder sehen? Wer darf sie zeigen? Denn: Wenn wir zeigen, was wir um uns herum sehen, dann ist das eigentlich schon illegal. Schließlich gehört jedes Bild schon jemandem.

    In ausgewählten Kinos zu sehen ist „Der illegale Film“

    Quelle: www.der-illegale-film.de
    Quelle: NFP Pressematerial

  4. + Berlin: Weniger Lieferenpässe bei Impfstoffen
    + Frankfurt/Main: Immer weniger Bäckereien und Metzgereien
    + Nürnberg: Weniger Kinder und Jugendliche in Hartz-IV-Haushalten
    + Weitere Meldungen des Tages

    Berlin - mikeXmedia -
    Deutsche Impfstoffhersteller haben im vergangenen Jahr Lieferengpässe bei 45 verschiedenen Impfstoffen gemeldet. Diese Daten hat das Paul-Ehrlich-Institut jetzt veröffentlicht. Im Vorjahr hatte es noch 57 Meldungen gegeben. ZWischen Oktober 2015 und Ende 2016 wurden 70 Meldungen erfasst. Eine Sprecherin nannte die Ursachen dafür vielfältig. Ein Grund sei eine erhöhte Nachfrage. So investieren unter anderem Entwicklungs- und Schwellenländer in eine bessere Gesundheitsversorgung. Dies schließt auch Impfungen ein.

    # # #

    Frankfurt/Main - mikeXmedia -
    30 Prozent der Bäckerei- und Fleischerfachbetriebe haben in den vergangenen zehn Jahren unter dem Strich aufgegeben. Das hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks mitgeteilt. Seit einigen Jahren schließen in beiden Bereichen mehr Betriebe als neuer eröffnen, heißt es von der Arbeitsgemeinschaft der Fachverbände des Lebensmittelhandwerks. Den Betrieben bereiten vor allem das gesunkene Interesse an einer Lehre und der Fachkräftemangel Sorgen, heißt es weiter.

    # # #

    Nürnberg - mikeXmedia -
    Seit Jahren ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen in Hartz-IV-Haushalten erstmals wieder zurückgegangen. Das geht aus einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervor. Demnach haben rund 2 Millionen unter 18-jährige im Dezember vergangenen Jahres in so genannten Bedarfsgemeinschaften gelebt, die auf diese Unterstützung angewiesen waren. Gegenüber dem Vorjahr waren das etwa 75.000 oder fast 4 Prozent weniger. Die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt, von dem auch Kinder profitieren, sei ein Grund für den Rückgang, so eine Sprecherin.

  5. + Manila: Elf Tote nach schwerem Erdbeben
    + Belfast: "Neue IRA" bekannt sich zu Tötung einer Journalistin
    + Weitere Meldungen des Tages

    Manila - mikeXmedia -
    Nach dem schweren Erdbeben auf den Philippinen hat sich die Zahl der Opfer auf elf erhöht. Vermisst werden zudem noch 24 Menschen. In der Stadt Proac, nördlich von Manila, war unter anderem ein vierstöckiges Gebäude eingestürzt. Dort befand sich auch ein Supermarkt. Die Rettungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Das Beben hatte eine Stärke von 6,1 auf der Richtersskala. Nach dem Hauptbeben wurden etwa 400 Nachbeben registriert.

    # # #

    Belfast - mikeXmedia -
    Zur Tötung einer Journalistin in Nordirland hat sich jetzt die militante katholisch-nationalistische Gruppe "Neue IRA" bekannt. Wie aus einem Bekennerschreiben hervorgeht das einer Zeitung vorliegt wurde die Journalistin "im laufe des Angriffs auf den Feind tragischer weise getötet, während sie neben den feindlichen Kräften stand". An Familie, Partner und Freunden des Opfers wurde eine aufrichtige Entschuldigung angekündigt. Am Donnerstagabend war die 29-jährige bei gewaltsamen Ausschreitungen in Londonderry erschossen worden.