Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 7°C
Morgen 5°C
30.01.2020 8°C

 Koblenz (ots)

Im Rahmen des landesweiten Sonderprogramms "Geschwindigkeitsunfälle" wurde an besonders unfallträchtigen Stellen die Geschwindigkeit gemessen und kontrolliert.

Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM) führte im Vorfeld eine Analyse durch und erstellte eine Liste von Bereichen in denen Verkehrsunfälle bei denen die Geschwindigkeit unfallursächlich waren. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen LBM und der Polizei ist es möglich solche Stellen im Straßenverkehr zu erkennen und gezielte Maßnahmen ergreifen zu können.

Insgesamt wurde über eine Dauer von mehr als 180 Stunden gemessen und kontrolliert. Dabei durchfuhren 28.606 Fahrzeuge die Messstellen. Genau 1.469 Fahrzeuge überschritten dabei die erlaubte Geschwindigkeit, was einem Prozentsatz von 5,14 Prozent entspricht. Auf 1.368 Fahrzeugführer kommt nun ein Verwarnungsgeld und auf 101 Fahrzeugführer eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zu. In zwei Fällen wurde die Geschwindigkeit derart überschritten, dass es zu Fahrverboten kommen wird.

Ein Fahrzeugführer fuhr auf einer Landstraße im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Betzdorf mit 121 km/h obwohl dort nur 70 km/h erlaubt waren. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 160,- EUR und einem Monat Fahrverbot rechnen. Im Bereich der Polizeiinspektion Waldfischbach fuhr ein Fahrer mit 146 km/h bei einer zulässigen Geschwindigkeit von 100 km/h. Auch hier wird es zu einem Fahrverbot kommen.

Ziel dieses Sonderprogramms ist es etwas für die Verkehrssicherheit zu tun. Wie wir bereits berichteten, waren mehr als die Hälfte aller Verkehrstoten in Rheinland-Pfalz Opfer bei geschwindigkeitsbedingten Verkehrsunfällen. Die Polizei wird auch künftig einen deutlichen Schwerpunkt auf die Bekämpfung dieser Verkehrsunfälle legen. Mit Prävention, Kontrollen und Messungen... Helfen Sie mit die Unfallzahlen zu senken. Beachten Sie ihre eigene Geschwindigkeit für sich selbst aber auch für JEDEN anderen im Straßenverkehr. (Polizei Koblenz)

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Kirmesgesellschaft Wirges vor erster Jahreshauptversammlung

Der jüngste Verein der Stadt Wirges, frisch gegründet im September 2019, befindet sich zu Beginn seines ersten Geschäftsjahres bereits jetzt schon intensiv in der Jahresplanung. In diesem ersten Jahr, wie auch in allen weiteren Jahren, fortan fester Bestandteil des eingetragenen, gemeinnützigen Vereines, der sich der Traditions- und Brauchtumspflege im Heimatort verschrieben hat: die Jahreshauptversammlung. Am 28. März treffen sich alle bis dato ordentlichen, außerordentlichen und fördernden Mitglieder im Bürgerhaus in Wirges, um eine Vielzahl von Vorbereitungen für das erste Kirmesjahr als Verein auf den Weg zu bringen. Es gilt weitere Vorstandsposten (Beirat) zu besetzen, Kassenprüfer*innen zu wählen und die erste Großveranstaltung zu organisieren: das Wirgeser Waldfest am 27. (Waldfest-Party am Abend) und 28. Juni (Frühschoppen mit Familiennachmittag).

Weiterlesen ...

Unfallflucht in Daaden

Daaden (ots)

Ein 39-Jähriger verursachte am Sonntagmorgen in Daaden einen Verkehrsunfall und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Gegen 05:15 Uhr befuhr der Unfallverursacher mit einem Pkw die Betzdorfer Straße in Richtung Emmerzhausen. In Höhe Hausnummer 165 kollidierte er mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Obwohl sein Pkw erheblich beschädigt war, setzte der 39-Jährige seine Fahrt fort. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile vom Unfallverursacher sichergestellt werden. Erst am Nachmittag gab sich der Unfallverursacher der Geschädigten zu erkennen und meldete sich anschließend bei der Polizei. Gegen den 39-Jährigen wurden ein Strafverfahren eingeleitet und dessen Führerschein wurde sichergestellt. (Quelle Polizei Betzdorf)

Neue Eltern-Kind-Kurse der Kreismusikschule 



Noch freie Plätze in Altenkirchen, Wissen und Betzdorf-Kirchen 

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Kreismusikschule startet neue Eltern-Kind-Kurse (Muki) für Kinder ab dem Alter von eineinhalb Jahren, die Musik mögen, gerne singen und tanzen. Gemeinsam mit Mama, Papa oder einer anderen Bezugsperson gehen die Kleinen bei Mitmachliedern, Tänzen oder Klanggeschichten auf musikalische Entdeckungsreise. Ein Stofftier ist ständiger Begleiter der Kinder und bringt ihnen immer wieder Spannendes mit: ein neues Fingerspiel oder Instrumente zum Musizieren und Experimentieren. Die Muki-Stundeninhalte sind ganz auf die Erlebniswelt der Kinder abgestimmt und sprechen sie mit allen Sinnen an. Derzeit gibt es noch freie Plätze für den Bereich Betzdorf-Kirchen sowie in Wissen und Altenkirchen.

Die Angebote im Überblick: 
 Betzdorf-Kirchen: Zusammen mit Kursleiterin Christina Haubrich gehen die jüngsten Musiker auf musikalische Entdeckungsreise. Der Kurs dienstags um 15 Uhr freut sich noch über Zuwachs, er findet in den Räumlichkeiten der Kreismusikschule (Auf dem Molzberg) statt.

Weiterlesen ...

Geschwister-Scholl-Straße in Betzdorf ab dem 17.02.2020 halbseitig gesperrt

Ab dem 17.02.2020 beginnt die Straßenausbaumaßnahme der Geschwister-Scholl-Straße in Betzdorf. Im Zuge der Straßenausbaumaßnahme werden auch die Wasserver- und Abwasserentsorgungsleitungen erneuert.

Weiterlesen ...

Schnupperkurs in der ADAC Jugend-Trial-Schule

Am 05. April haben Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren in Winningen die Möglichkeit, den Trial-Sport als attraktive Freizeitmöglichkeit kennenzulernen. Der Kurs beinhaltet sowohl Theorie/Technik als auch praktische Fahrübungen. Die dafür benötigten Motorräder werden vom ADAC Mittelrhein e.V. zur Verfügung gestellt.
Trial ist Geschicklichkeitsfahren über Stock und Stein, bei dem man die Füße nicht auf die Erde setzen darf. Gefahren wird hierbei mit speziellen Trial-Motorrädern. Es kommt also nicht auf die Geschwindigkeit an, es ist auch kein Kampf Mann gegen Mann, sondern der Versuch, Geländepassagen mit dem Motorrad fehlerfrei zu bewältigen. Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.motorsport-mittelrhein.de/motorsportschulen/trial-schule. Anmeldungen sind bis zum 06. März unter 0 26 1 / 13 03 275 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. (Quelle ADAC Mittelrhein)

Unfallverursacher mit weißem Fahrzeug gesucht

Bendorf (ots)

Es wurde ein Unfallschaden an der Mittelschutzplanke der B42 in FR Bendorf Nord auf Höhe der Auffahrt BAB48/B42 festgestellt. Aufgrund der Spurenlage dürfte der Unfallverursacher frontal in die Mittelschutzplanke gefahren sein und hat diese auf einer größeren Strecke beschädigt. Anschließend verließ er die Unfallstelle ohne seiner Aufklärungspflicht zur Schadens- und Personenfeststellung nachzukommen. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug dürfte es sich um ein weißes Fahrzeug handeln, welches im Frontbereich stark beschädigt sein dürfte. Der Unfallzeitpunkt dürfte sich von 22.01.2020 bis 24.01.2020 erstrecken. Die Polizei Bendorf fragt: Wer kann Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallfahrzeug geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bendorf zu melden. (Quelle Polizei Bendorf)