Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

hui Wäller! reinhören!
Zum Radio Westerwald Livestream: http://live.radiowesterwald.de

Herzlich Willkommen bei Radio Antenne Westerwald.
Das Radio für den Westerwaldkreis und die Region Montabaur / Altenkirchen.

der Unterschied!

Meine Heimat. Mein Sender.

heimatverbunden und nah
Nachrichten aus dem Westerwaldkreis
Aktuelles aus Gemeinde, Stadt und Dorf
das Westerwaldwetter
aus der Region für die Region
aktive Mitgestaltungsmöglichkeiten
direkter Draht zu den "Machern"
neue Kommunikations- und Werbewege für Unternehmen
Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben.

Als Regionalsender haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Westerwald mit dem zu versorgen, was bisher gefehlt hat: ein eigener Radiosender.
Bei uns gibt es neben der besten Musik der 60er bis heute auch regelmäßig den Blick auf die Region und die Nachbarkreise.
Wir informieren frisch auch über das, was den Westerwald und Rheinland-Pfalz bewegt.

Senden Sie Ihre Termine, Musikwünsche und Vorschläge doch einfach an ihr Radioteam.
Wir freuen uns auf Ihre Post.
Kontakt zu Radio Antenne Westerwald bekommen Sie hier: Kontakt zu meinem Sender!

Hinter Radio Westerwald steht ein Team aus erfahren Medienfachleuten ebenso wie engagierte und radiobegeisterte Privatpersonen, die mit Leidenschaft für einen Projekt einstehen, dass in seiner Form bisher einzigartig im Westerwaldkreis ist.
Es geht um die Bemühungen, ein Informationsmedium in der Region zu etablieren, dass nicht einfach bloß informiert, sondern vor allem mit den Westerwäldern gemeinsam die Region erlebt und für die Region und die Bürger Heimatverbundenheit und Regionalcharakter bietet. Hohen Stellenwert legt die Wäller Welle dabei auf das gemeinsame Medienerlebnis und das Wir-Gefühl.

mitmachen!

Alle Wäller sind eingeladen, sich aktiv an der Programmgestaltung und an den Inhalten zu beteiligen. Wir hören uns jede Geschichte an! Telefonisch, per Mail oder bei einem Besuch im Studio.

Übrigens kann man bei uns auch Praktika absolvieren. In der Redaktion oder Produktion, als Reporter vor Ort oder Moderator am Mikrofon für erste Erfahrungen "On Air".

unterstützen!

Wir freuen uns über Unterstützung jeder Art! Schicken Sie ihre Termine, Ankündigungen, Veranstaltungen oder was Sie gerade bewegt, per Mail an redaktion[at]radiowesterwald.de

fördern!

Es gibt viele Möglichkeiten, Radio Westerwald aktiv zu fördern. Wie bieten umfangreich Patenschaften für die Wäller Welle an. Hier eine kleine Auswahl:
• Premiumpartner ab 100 € monatlich
• Partner ab 50 € monatlich
• Förderer ab 15 € monatlich
• "Lieblingshö(h)rer ab 5  monatlich

Wir bedanken uns bei unserern Förderern mit interessanten und einzigartigen Möglichkeiten, sich innerhalb des Radio Westerwald Programms, sowie den Online- oder Printpublikationen zu präsentieren.

Sprechen Sie uns an und erfahren Sie, was wir alles für Sie tun können!

Darüber hinaus freuen wir uns über ehrenamtliche Unterstützung und jeden, der Radio Westerwald weiterempfiehlt, an seine Familie, Freunde, Bekannten oder Geschäftspartner.

Like us: www.facebook.com/radiowesterwald



Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Bewerbung für den Festumzug zum Rheinland-Pfalz-Tag über Social-Media

Am diesjährigen Rheinland-Pfalz-Tag in Andernach vom 19. bis 21. Juni erwartet die Besucherinnen und Besucher ein buntes und informatives Programm mit tollen Live-Konzerten, mit Informations- und Aktionsflächen, Ausstellungen und natürlich Wein und regionaltypischem Essen. Höhepunkt wird der große Festumzug am Sonntag, 21. Juni sein, der die Vielfalt und Lebensfreude von Rheinland-Pfalz abbildet.

Weiterlesen ...

Zwei neue Flyer im Kannenbäckerland erschienen: „Gastronomie” und „Spazierwege”

20200218 Gastroverzeichnis 2020Die touristische Kooperation der Verbandsgemeinden Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach, der Kannenbäckerland-Touristik-Service, hat zwei weitere touristische Produkte herausgegeben.
Der Flyer „Gastronomie im Kannenbäckerland” gibt in einem handlichen Format eine Orientierung zu Restaurants, Cafè/Bäckerien oder Kneipen. Geordnet nach Städten und Gemeinden findet man dort übersichtlich die Adresse und die Öffnungszeiten der rund 60 Anbieter.
Immer wieder fragen Touristen und Gruppen nach kleineren Spazierwegen zwischen 5 km und 10 km. Hierfür wurde nunmehr der Flyer „Spazierengehen durch das Kannenbäckerland” konzipiert.
Hier sind 15 Vorschläge für Spaziergänge oder kleine Wandertouren vorgestellt. Zur Orientierung ist eine kleine Karte und Wegebeschreibung im Flyer. Die Routen sind nicht expliziet ausgeschildert, sondern verlaufen auf Teilstücken des gut ausschilderten Wanderwegenetzes, wodurch der Wegeverlauf einfach zu finden ist.
Die beiden kostenfreien Flyer sind sicher nicht nur für Gäste sondern auch für die heimische Bevölkerung vor Ort interessant. Sie sind erhältlich in den Rathäusern beider Städte, der Tourist-Information Höhr-Grenzhausen (im Gebäude des Keramikmuseum Westerwald) und der Stadthalle Ransbach-Baumbach.
Wer sich näher über das Kannenbäckerland informieren möchte, kann dies auch online unter www.kannenbaeckerland.de tun. (Quelle Kannenbäckerland Touristik)

Mehrere Verkehrssünder bei Kontrollen in Urbach erwischt

Niederbreitbach (ots)

Am Montag wurde im Zeitraum von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr eine Radarkontrolle in der Puderbacher Straße in Urbach durchgeführt. Bei einer Durchlaufzahl von 1031 Fahrzeugen sind 24 Fahrzeugführer(innen) im Verwarnungsgeldbereich gemessen worden. Die Geschwindigkeit des "Tagesschnellsten" betrug 72 km/h. Bei einer Laser- und allgemeinen Verkehrskontrolle in Niederbreitbach ahndeten die Polizeibeamten am Montagnachmittag 3 Gurtverstöße und 3 Geschwindigkeitsverstöße im Verwarnungsgeldbereich. (Quelle Polizei Straßenhaus)

Neue Bushaltestelle in Horhausen hat nicht lange gehalten

Horhausen (WW) (ots)

Im Zeitraum von Sonntag, 16.02.2020, 12:30 Uhr, bis Montag, 17.02.2020, 12:40 Uhr, wurde durch eine(n) bisher unbekannte(n) Täter(in) eine seitliche Glasscheibe der neu gebauten Bushaltestelle in Horhausen, Höhe Heldenfriedhof (Verlängerung der Steinstraße von Güllesheim) eingeworfen. Der Schaden wird auf ca. 750,- EUR geschätzt. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus zu melden. (Quelle Polizei Straßenhaus)

Einbruchsversuch in Spielhalle in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld - Gierend (ots)

Am frühen Dienstagmorgen, 04:30 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus Kenntnis von einem Einbruchalarm in einer Spielhalle in Oberhonnefeld-Gierend an der Bundesstraße 256. Bei der umgehenden Überprüfung stellten die Polizeibeamten fest, dass bisher unbekannte Täter einen Rollladen beschädigten und ein Fenster der Spielhalle aufgehebelt hatten. Nach der akustischen Alarmauslösung ließen die Täter vermutlich von ihrem weiteren Vorhaben ab. Sie flüchteten ohne Beute.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus zu melden. (Quelle Polizei Straßenhaus)

Fairpachten“ für mehr Artenvielfalt

Mit Infos für Landeigentümern wie Privatpersonen, Kirchen und Kommunen sowie auch Landpächter
Der Umweltwissenschaftler und Bio-Bauer Ralf Demmerle stellt das Projekt "Fairpachten" der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe vor. Ein Projekt mit dem Ziel, landwirtschaftliche Pachtflächen von Privateigentümern, Kirchen oder Kommunen naturnäher zu bewirtschaften und zu gestalten. Das Team von Fairpachten bietet eine kostenlose und individuelle Beratung für Grundeigentümer/innen zu passenden Naturschutzmaßnahmen an und stellt Vorlagen für Pachtverträge zur Verfügung.
Termin:
Freitag, 28. Februar │ 19:00 – 20:30 Uhr
Leitung: Ralf Demmerle, Arnstadt/Marlishausen, NABU-Stiftung Nationales Naturerbe
Treffpunkt: 56414 Hundsangen, Foyer der Ollmersch-Halle, Günterstr. 11
Teilnahmebeitrag: kostenfrei, aber wir freuen uns über eine Spende! (Quelle VG Wallmerod)