WESTERWALDKREIS/RHEIN-LAHN-KREIS. Im Februar und März haben ehrenamtliche Mitarbeiter in Besuchsdiensten der Kirchengemeinden und in Einrichtungen des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn, aber auch alle anderen Interessierten erneut die Gelegenheit, an den sogenannten Besinnungstagen teilzunehmen. Die Veranstaltungen sollen den Teilnehmern helfen, neue Kraft und Orientierung für ihr caritatives Engagement in den Pfarreien, Caritas-Einrichtungen und Diensten zu erhalten. Dazu bietet die CKD-Projektgruppe Besuchsdienste im Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn während der Fastenzeit je einen Termin im Westerwaldkreis und im Rhein-Lahn-Kreis an.

„Gebt Ihr Ihnen zu essen!“, lautet das Thema am Samstag, 17. Februar, von 10 bis 15.30 Uhr im Caritas-Altenzentrum Haus Helena, Nisterstraße 3, in Hachenburg. Referent ist Pater Guido Dupont (OCist), der mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen will, um sich gemeinsam Gedanken zu machen und Überlegungen anzustellen zum Verständnis der Eucharistie. Die Teilnahme kostet 5 Euro (inklusive Mittagessen und Getränke).
Beim Besinnungstag im Rhein-Lahn-Kreis werden sich die Teilnehmer am Freitag, 23. März, gemeinsam mit Astrid Alt, Seelsorgerin im Refugium für Mitarbeitende in Caritas und Pastoral (Hofheim), mit dem Thema „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ auseinandersetzen. Die Referentin orientiert sich dabei an der diesjährigen Caritas-Jahreskampagne und will das Thema gemeinsam mit den Teilnehmern spirituell und kreativ beleuchten. Die Veranstaltung findet von 14.30 bis 17.30 Uhr im Katholischen Pfarrheim, Kirchgasse 2, in Osterspai statt.
„Selbstverständlich können Interessierte auch an beiden Tagen teilnehmen“, betonen Elfriede Koob, Sprecherin der CKD-Projektgruppe, und Rainer Lehmler, Referent Gemeindecaritas beim Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn, die sich bereits jetzt auf zwei interessante Veranstaltungen mit hoffentlich wieder vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern freuen.
Anmeldungen müssen bis 14. Februar (für Hachenburg) beziehungsweise bis 19. März (für Osterspai) erfolgen, und zwar beim Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn.