Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

WesterwaldWetter

Heute 21°C
Morgen 20°C
12.07.2020 22°C

Limburg. In der Diezer Straße zwischen Rohrweg und WERKStadt-Kreisel kommt es am Samstag, 22. Februar, zu Beeinträchtigungen. Grund dafür ist die Fällung von drei Platanen. Die Bäume befinden sich im bestehenden Gehweg an unmittelbar angrenzenden Gas- und Wasserleitungen und stellen damit eine Gefahr dar.

Für die Arbeiten wurde der verkehrsschwächere Samstag gewählt. Während der Arbeiten werden die Parkplätze gesperrt und können nicht benutzt werden. Auch kommt es auf der rechten Fahrbahn zu einer Verengung.

Den Arbeiten vorrausgegangen ist eine Untersuchung der Limburger Energieversorgung (EVL). Demnach gibt es aktuell an 36 von 185 untersuchten Baumstandorten im gesamten Stadtgebiet die Situation, dass über oder in der Nähe der Gasleitungen stehende Bäume eine Gefahr für Leitungen darstellen. An acht Standorten können die Bäume erhalten werden. Auch in der Westerwaldstraße werden im Februar 24 Platanen gefällt.

Nach der Baumfällung sind in der Diezer Straße umfangreiche Arbeiten vorgesehen, wobei die bestehenden Versorgungsleitungen durch neue ersetzt und diese in die Fahrbahn der Bundesstraße verlegt werden. Gleichzeitig wird der Gehweg erneuert, der durch das Wurzelwerk der Platanen deutlich angehoben wurde.
Ein Erhalt der Platanen ist wegen des erheblichen Eingriffs im direkten Wurzelraum der Bäume, sowohl auf der Gehwegseite als auch auf der Fahrbahnseite, nicht möglich, ohne die Standsicherheit der Platanen nachhaltig zu gefährden, so die EVL.

Die gefällten Bäume sollen im Zuge der Baumaßnahme durch drei standortgerechte Bäume ersetzt werden; zudem sollen im Jahr 2021 bei der Fortführung der Baumaßnahme auf der gegenüberliegenden Seite neun neue Baumstandorte errichtet werden.

Mögliche Schädigungen durch Wurzeln an den in der Erde liegenden Leitungen könnten unter anderem entstehen durch Wurzeleinwuchs, Kontakt mit lastabtragenden Wurzeln und daraus resultierende statische und dynamische Lasten sowie Bildung neuer Wurzeln nach Wurzelkappung. Die möglichen Folgen für die Leitungen: Undichtigkeiten, Querschnittsverringerungen, Lageabweichung, Verformung, Risse und Rohrbruch. (Quelle Stadt Limburg)