Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 2°C
Morgen 3°C
25.01.2020 3°C

20171204 Fahrplanheft WissenIn der Verbandsgemeinde Wissen wurde in jüngster Zeit das Fahrtenangebot im Busverkehr deutlich verbessert. So fahren viele Linien nun im Stunden- oder 2-Stunden-Takt und auch an den Wochenenden gibt es Fahrtoptionen. Verbandsgemeindebürgermeister Michael Wagener berichtet hierzu: “Wir sind froh, dass das Busangebot in unserer Gemeinde grundlegend analysiert und dann auf neue Füße gestellt wurde. Ich sehe darin eine wesentliche Verbesserung der Mobilität der Bürger in der Verbandsgemeinde Wissen und zugleich eine Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum.“ 

Bild v.l.n.r.: Herr Deipenbrock (Kreisverwaltung Altenkirchen), Herr Wagener (Verbandsbürgermeister Wissen), Herr Pauly (Geschäftsführer VRM), Herr Braun (Fa. Martin Becker), Herr Konradi (Geschäftsführer Fa. Martin Becker)

 

Kernelemente des neuen Verkehrskonzeptes und den damit einhergehenden Verbesserungen sind die sogenannten „Knotenpunkte“. Hier treffen sich verschiedene Verkehrsleistungen zu bestimmten Zeiten und ermöglichen einen Umstieg auf andere Buslinien oder Schienenangebote Hierdurch entspannt sich dem Nutzer ein großes Mobilitätsnetz mit vielen in akzeptabler Fahrtzeit erreichbaren Zielen. Wichtige Knotenpunkte im Bereich Altenkirchen / Wissen sind „Altenkirchen Bahnhof“, „Windeck-Au (Sieg) Bahnhof“, „Breitscheidt Bahnhof“, „Wissen Bahnhof“ und „Roth Weiherstr.“. So ermöglicht z.B. die Verknüpfung der Linien 280 und 282 in Roth eine Reisezeitverkürzung zwischen Altenkirchen und Wissen um 10 Minuten, da die Umwegfahrt über Hamm entfällt. Herr David Konradi, Geschäftsführer des die Linien betreibenden Verkehrsunternehmens Martin Becker, führt hierzu aus: “Die neue Struktur musste erst ein wenig eingeübt werden, aber nun läuft der Busverkehr verlässlich und wird zunehmend gut angenommen.“

 

Weitere wichtige Neuerung war die Einführung sogenannter „bedarfsgesteuerter Angebote“. Das bedeutet, dass diese Fahrten nur dann durchgeführt werden, wenn ein Bedarf durch den Fahrgast vorher telefonisch angemeldet wurde. Diese im Fahrplan mit einem Telefonsymbol  dargestellten Anruf-Linien-Fahrten (ALF) sind Teil des jeweiligen Linienangebotes und können mit den normalen Tickets des VRM-Fahrscheinsortiments ohne Aufschlag genutzt werden. Ziel ist es, auch in den nachfrageschwachen Zeiten, z.B. Tagesrandlagen, eine preiswerte Mobilität anbieten zu können.

 

Damit die Bürger der Verbandsgemeinde umfassend über die neuen Optionen im ÖPNV ihrer Umgebung informiert sind, wurden nunmehr erstmals alle Fahrpläne des Bus- und Bahnangebotes, die es ab dem 10.12.17 in der Verbandsgemeinde gibt, in einem neuen Fahrplanheft zusammengestellt und über die wöchentlich herausgegebenen Mitteilungsblätter an alle Haushalte in der Verbandsgemeinde verteilt.

 

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Brand in Großmaischeid

Großmaischeid (ots)

Am Mittwoch, den 22.01.2020 wurde der Rettungsleitstelle gegen 16:34 Uhr der Brand eines Reitstalles am Ortsrand von Großmaischeid gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich bei dem Objekt um ein derzeit leerstehendes Einfamilienhaus handelte. Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen im Bereich des ersten Obergeschosses aus. Der Brand konnte durch Kräfte der Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid gelöscht werden. Es entstand Gebäudeschaden. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar und bedarf weiterer Ermittlungen. (Quelle Polizei Straßenhaus)

Die wunderbare Welt der Farben entdecken in Altenkirchen



Herdorf/Kreisgebiet. Die Kreisjugendpflege Altenkirchen bietet für Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren am Samstag, dem 29. Februar, in der Zeit von 10 bis 14.30 Uhr einen Workshop zum Thema „Wunderbare Welt der Farben“ in der Grundschule in Herdorf an.

Wie entstehen Höhlenmalereien? Kann man aus Steinen Farben herstellen? Obst und Gemüse im Farbkasten? Auf diese und weitere Fragen bekommen die Kinder im Forscherkurs Antworten. Aus allen möglichen Materialien stellen die kleinen neugierigen Forscher Farben her und benutzen sie, um eigene Bilder zu malen. Der Workshop kostet 15 Euro pro Kind. (Kreisverwaltung Altenkirchen)

Roter PKW nach Unfallflucht auf der A48 bei Bendorf gesucht

PASt Montabaur Gem. Bendorf (ots)

Am 22.01.2020 gegen 07:00Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 48 ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort entfernte. Der flüchtige Unfallverursacher fuhr mit einem roten Personenkraftwagen an der Anschlussstelle Bendorf auf die Bundesautobahn 48 in Fahrtrichtung Trier auf. Beim Wechsel vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen übersah der Fahrer des Personenkraftwagens einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Personenkraftwagen. Um eine Kollision zu verhindern wich dieser dem roten Fahrzeug aus und wechselte auf den linken Fahrstreifen. Hierbei kam es zu einer Kollision mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Personenkraftwagen. Das rote Fahrzeug setzte die Fahrt in Richtung Trier fort. Außer der roten Lackierung konnten die Unfallbeteiligten keine Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation Montabaur unter der Telefonnummer 02602 9327 0 zu melden. (Quelle Polizei Koblenz)

ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring bleibt Anziehungspunkt

Die Lust und Vorfreude der Fans auf den Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring ist auch vor der 35. Auflage ungebrochen. Das zeigen die Ticketabsatzzahlen, die nach dem Weihnachtsgeschäft 10 Prozent über dem Vorjahr liegen. Besonders bei Fahrern und Mitarbeitern von Fuhrunternehmen ist die Veranstaltung beliebt. Rund 80 Aussteller bieten vielfache eigene Aktionen und Präsentationen und richten sich direkt an den Endkunden vor Ort. Mehr als zwei Drittel der zur Verfügung stehenden Flächen waren Mitte Januar bereits vermietet.

Weiterlesen ...

Zahl der Ausbildungsverträge im IHK-Bezirk Koblenz weiter auf hohem Niveau

17. Januar 2020. 5353 Lehrverträge haben die Mitgliedsbetriebe der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz im Ausbildungsjahr 2019 mit jungen Menschen abgeschlossen. Das geht aus den aktuellen Ausbildungszahlen der IHK Koblenz hervor. Durch die weiterhin hohe Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen hat sich die Zahl der bei der IHK Koblenz registrierten Ausbildungsverträge seit mehreren Jahren auf einem gleichbleibenden Niveau eingependelt. Da sich auch hier der mehrjährige Trend fortsetzt und nicht alle angebotenen Ausbildungsplätze besetzt werden konnten, weist die Statistik ein leichtes Minus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus.

Weiterlesen ...

Anteil der Feuerbestattungen steigt

Limburg. Feuerbestattungen nehmen gegenüber Erdbestattungen zu. Dieser bundesweite Trend zeigt sich auch in Limburg. Im vergangenen Jahr waren von 309 Bestattungen auf dem Limburger Hauptfriedhof und auf den Friedhöfen der sieben Stadtteile 223 Feuerbestattungen (72,17 Prozent) und 86 Erdbestattungen (27,83 Prozent).

Weiterlesen ...