Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Das lange Warten hat ein Ende, die TTBL startet am Wochenende in die neue Saison, für den TTC Zugbrücke Grenzau: Ligapremiere für die in weiten Teilen neuformierte Mannschaft. Und die Aufgabe am ersten Spieltag könnte kaum schwerer sein: Die Westerwälder sind bei Rekordmeister Borussia Düsseldorf zu Gast.

„Die Jungs sind fit, gut drauf und heiß auf den Saisonstart“, sagt der neue Cheftrainer Colin Heow, für den der Auftakt in Düsseldorf gleichzeitig seine Premiere als Coach in Deutschlands höchster Liga ist. „Wir hatten im August eine gemeinsame Trainingswoche, in der man schon deutlich gesehen hat, wie motiviert die Spieler sind. Noch viel wichtiger aber: Die Jungs haben sehr schnell wie eine Einheit zusammengestanden. Der Teamspirit war absolut da. Diesen ersten Eindruck gilt es mit in die Saison zu nehmen.“

Düsseldorf geht unter der Leitung von Trainer Danny Heister mit einem starken Fünf-Mann-Kader in die Saison, angeführt vom deutschen Ausnahmespieler Timo Boll. Neben den beiden Schweden Kristian Karlsson und Anton Källberg gehört mit dem deutschen Einzelmeister Ricardo Walther ein weiterer Nationalspieler zum Team. Komplettiert wird die Mannschaft vom Inder Sharath Kamal Achanta. Die Borussia geht als Favorit in das Duell mit dem jungen TTC-Team.

Zu den sportlichen Vorbereitungen auf den Ligastart steckt der TTC auch mittendrin in den Vorkehrungen für das erste Heimspiel gegen Ochsenhausen am 27. September, 15 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei www.ticket-regional.de sowie im Butterfly Store in der Zugbrückenhalle erhältlich. Beim Kauf müssen aufgrund der Regelungen für Veranstaltungen neben dem Namen auch Adresse und Telefonnummer jedes Zuschauers angegeben werden. Insgesamt sind derzeit maximal 150 Zuschauer zugelassen. (Quelle TTC Zugbrücke Grenzau)

20200830 EisbachtalerSportfreundeKurz vor dem Pflichtspielstart in die Saison 2020/2021 hat Fußball-Oberligist Sportfreunde Eisbachtal sich noch einmal verstärkt: Die Eisbären haben Alen Muharemi vom FC Cosmos Koblenz für die Offensive verpflichtet.
Der 21-jährige Deutsch-Kosovare wurde in der Jugend bei der EGC Wirges, dem 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf ausgebildet und kann unter anderem 39 Spiele in der U19-Bundesliga (1 Tor) und 28 Partie in der U17-Bundesliga (5 Tore) vorweisen. In den vergangenen beiden Jahren konnte Alen Muharemi dann im Seniorenbereich bei der TuS Koblenz in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar (22 Spiele/8Tore) und bei TuS Rot-Weiß Koblenz in der Regionalliga Südwest (6 Spiele/1 Tor) höherklassige Erfahrungen sammeln. Bildunterzeile:
Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt (links) freut sich über seinen offensiven Neuzugang Alen Muharemi (rechts). Quelle / Foto: SF Eisbachtal

20200824 Gehdt ChristianFußball-Oberligist Sportfreunde Eisbachtal hat knapp zwei Wochen vor dem Saisonstart einen personellen Abgang zu verzeichnen: Christian Gehdt wird die Reifenscheidt-Elf verlassen.

Der 19-jährige Offensivspieler war erst in der Sommervorbereitung von den A-Junioren der Eisbären in den Kader der ersten Mannschaft aufgerückt und hatte sich bereits zu einem frühen Zeitpunkt in der Saisonvorbereitung einen Außenmeniskusriss im linken Knie zugezogen, so dass er in den bisherigen Testspielen sowie dem Rheinlandpokal-Halbfinale nicht zum Einsatz kommen konnte. Das wird vorerst auch so bleiben.

Christian Gehdt hat den Verantwortlichen der Eisbären nämlich nun eröffnet, dass er aufgrund einer neuen beruflichen Situation, die sich mit einer Ausbildung bei der Polizei vor Kurzem ergeben hat, den Trainings- und Spielaufwand für die Oberliga zukünftig nicht stemmen kann. Der 19-Jährige schließt sich daher seinem Heimatverein, dem hessischen Kreisoberligisten SV Blau-Weiß Mengerskirchen, an, wo er nach dem Überstehen seiner Verletzung spielen möchte. (Quelle Sportfreunde Eisbachtal)

Die neue Saison in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) nähert sich mit großen Schritten. Die Liga hat kürzlich den Spielplan für die Vorrunde veröffentlicht. Für den TTC Zugbrücke Grenzau beginnt sie Spielzeit 2020/2021 mit einem Auswärtsspiel bei Rekordmeister Borussia Düsseldorf (6. September, 15 Uhr), das erste Heimspiel steigt am 27. September (15 Uhr) gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen. Die Kapazität in der Halle wird aufgrund der Corona-Auswirkungen jedoch begrenzt sein.

Am kommenden Samstag, den 22.08.20 um 17:00 Uhr, wird das 1. Relegationsspiel der B-Jugend- Aufstiegsrunde zur Rheinlandliga im Stadion auf dem Bühl ausgetragen.
Wir bitten die Zuschauer herzlich, sich an die Hygienebestimmungen und Abstandsregeln zu halten. Hinweise dazu, sind im Stadion ausgehangen.
Wir alle freuen uns auf dieses Spiel und möchten, dass es in einem Rahmen stattfindet, wo sich alle ihrer Verantwortung bewusst sind - jeder für sich selber, aber auch für den Mitmenschen!
Hier noch folgende Hinweise:
- Kommen Sie bitte frühzeitig auf den Bühl. Ab 15:45 ist der Zugang zum Stadiongelände möglich!
Dort werden Ihre Daten zur Registrierung aufgenommen.

- Eine wichtige Bitte: Damit der Abstand untereinander gewährleistet wird, nutzen Sie bitte unbedingt das ganze Gelände im Stadion. Die schöne Anlage auf dem Bühl bietet glücklicherweise reichlich Gelegenheit, einen guten Platz zu finden. Nutzen Sie daher bitte auch die Steh-/Sitzstufen auf der gegenüberliegenden Hangseite.
Wenn wir alle diese Spielregeln beachten, können wir uns auf ein spannendes Match freuen. (Quelle SG06 Betzdorf)

Am kommenden Samstag, den 22.08.20 um 17:00 Uhr, wird das 1. Relegationsspiel der B-Jugend- Aufstiegsrunde zur Rheinlandliga im Stadion auf dem Bühl ausgetragen.
Wir bitten die Zuschauer herzlich, sich an die Hygienebestimmungen und Abstandsregeln zu halten. Hinweise dazu, sind im Stadion ausgehangen.
Wir alle freuen uns auf dieses Spiel und möchten, dass es in einem Rahmen stattfindet, wo sich alle ihrer Verantwortung bewusst sind - jeder für sich selber, aber auch für den Mitmenschen!
Hier noch folgende Hinweise:
- Kommen Sie bitte frühzeitig auf den Bühl. Ab 15:45 ist der Zugang zum Stadiongelände möglich!
Dort werden Ihre Daten zur Registrierung aufgenommen.

- Eine wichtige Bitte: Damit der Abstand untereinander gewährleistet wird, nutzen Sie bitte unbedingt das ganze Gelände im Stadion. Die schöne Anlage auf dem Bühl bietet glücklicherweise reichlich Gelegenheit, einen guten Platz zu finden. Nutzen Sie daher bitte auch die Steh-/Sitzstufen auf der gegenüberliegenden Hangseite. (Quelle SG 06 Betzdorf)

Neue Vereinsrekorde aufgestellt
Waldbreitbach – Fünf Vereinsrekorde und einige persönliche Bestleistungen wurden beim Kinder- und Jugendsportfest des VfL Waldbreitbach erzielt – und das trotz erschwerter Trainings- und Wettkampfbedingungen durch die Corona-Pandemie. 17 Kinder und Jugendliche aus dem örtlichen Verein und ein Jugendlicher des TuS Dierdorf nahmen daran teil.

„Unser Ziel war es, in der Corona-bedingt wettkampfarmen Zeit den engagierten Nachwuchsleichtathleten einen Wettkampf anzubieten“, erläutern die Veranstalter der Leichtathletikabteilung. „Aufgrund der derzeitigen Schutzmaßnahmen konnten leider keine anderen Gastvereine teilnehmen. Obwohl wir einige Anfragen von weiter her hatten“, bedauert Geschäftsführer Josef Hoß. So verlief das Einladungssportfest recht familiär.