Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Termin für 2021 steht bereits fest
Die Organisatoren des Int. ADAC Truck-Grand-Prix reagieren auf die Corona-Pandemie und sagen die Veranstaltung am Nürburgring für das Jahr 2020 ab.

Mit der Absage des 35. Int. ADAC Truck-Grand-Prix, der vom 17. – 19. Juli 2020 am Nürburgring stattfinden sollte, erfasst die Corona-Pandemie nun auch die größte Veranstaltung des ADAC Mittelrhein e.V.. Aufgrund des von der Bundesregierung verhängten Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 ist es nicht möglich den Int. ADAC Truck-Grand-Prix in diesem Jahr stattfinden zu lassen.


Altenkirchen/Siegen/Siegburg. Aufgrund der aktuellen Coronakrise und dem Beschluss des Bundes und der Länder, Großveranstaltungen bis zum 31. August auszusetzen, wird das beliebte Radevent „Siegtal pur“ in diesem Jahr nicht stattfinden können. 

Nach dem Beschluss von Bund und Ländern haben sich die drei Landräte aus Altenkirchen, Rhein-Sieg-Kreis und dem Kreis Siegen-Wittgenstein einstimmig dafür entschieden, „Siegtal pur“, geplant für den 5. Juli, in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Krise sei das beliebte Fahrradevent, bei dem jedes Jahr am ersten Juli-Wochenende zehntausende Menschen die autofreie Siegstrecke mit dem Fahrrad befahren, einfach nicht umsetzbar. „Unabhängig davon, dass bei der Vielzahl an Menschen, die jedes Jahr an der Veranstaltung teilnehmen, Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln nur schwer einzuhalten sind, untersagt der Beschluss der Länder grundsätzlich Großveranstaltungen dieser Art bis mindestens Ende August“, so der Altenkirchener Landrat Dr. Peter Enders.

Neue Arbeitsstipendien für Autorinnen und Autoren ausgeschrieben

Seit 1994 vergibt das Land Rheinland-Pfalz den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Martha-Saalfeld-Förderpreis, seit 2014 in Kooperation mit der Universität Koblenz-Landau. Mit diesem Literaturpreis unterstützt das Land Autorinnen und Autoren bei der Realisierung eines noch nicht abgeschlossenen literarischen Projekts. Aufgrund der mit der Corona-Krise verbundenen Einschränkungen, kann die Vergabe des Förderpreises in diesem Jahr nicht stattfinden. Stattdessen werden sechs weitere Arbeitsstipendien für Literatinnen und Literaten ausgeschrieben, die jeweils mit 1.500 Euro dotiert sind. Diese werden zusätzlich zu den seit zwei Jahren regelmäßig im Herbst ausgeschriebenen Arbeitsstipendien vergeben.

Das für Ende April (24. bis 26.4) geplante Street Food Festival wird verschoben. Dies hat das Veranstaltungsteam von Stadtleben und Raketenclub in Abstimmung mit der Stadt Limburg beschlossen. Hintergrund ist die Corona-Pandemie und die aktuell geltenden Maßnahmen wie Veranstaltungsverbote und Kontaktbeschränkungen.
In Abstimmung mit allen Beteiligten und in Beobachtung der Weiterentwicklung des Verlaufs der Corona-Krise laufen derzeit Bemühungen einen Ausweichtermin zu finden. (Quelle Stadt Limburg)

Betzdorf. Bedingt durch die aktuell anhaltende Corona-Pandemie wird die, für den 20. April 2020 geplante Jahreshauptversammlung der Aktionsgemeinschaft Betzdorf e.V. im Breidenbacher Hof auf unbestimmte Zeit verschoben.
Sobald ein neuer Termin für die Jahreshauptversammlung feststeht, wird dieser rechtzeitig bekannt gegeben.
Bitte nutzen Sie derweil die vielen Angebote der Betzdorfer Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister. Viele bieten Liefer- oder Abholdienste an, haben Online Shops etabliert oder haben weitere tolle Ideen entwickelt – nutzen Sie diese, damit wir auch in Zukunft noch eine attraktive Innenstadt haben.
Bleiben Sie gesund! (Quelle Aktionsgemeinschaft Betzdorf)

Gabi Wieland: Kreative Ideen mit Zukunft entwickeln

Kontaktsperre, geschlossene Läden, Arbeiten im Home-Office, abgesagte Events: Die Corona-Krise legt das öffentliche Leben und weite Teile der Wirtschaft lahm. In dieser schwierigen Zeit sendet die Stadt Montabaur ein Signal, das Mut macht und auf besondere Weise Gemeinschaft stiftet. Aus der Stadthalle Mons Tabor werden Konzerte im Live-Stream übertragen – das Motto: „KULTUR ZU HAUS“