Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Schwung mitnehmen, hungrig bleiben, vielleicht überraschen: Der TTC Zugbrücke Grenzau geht mit breiter Brust die nächste Aufgabe in der Tischtennis-Bundesliga an. Natürlich sind die Westerwälder beim Heimspiel gegen Borussia Düsseldorf (Freitag, 19. Februar, 19 Uhr) der klare Außenseiter. Aber mit zuletzt zwei Siegen in Serie kann der TTC nun viel befreiter aufspielen und freut sich auf den Saisonendspurt n der TTBL.
Heimsieg gegen Bad Königshofen, Auswärtssieg in Fulda-Maberzell – mit diesen zwei Siegen an einem Wochenende hatte der bis dahin Tabellenletzte der Liga aus Grenzau einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Rechnerisch ist der TTC noch lange nicht durch, aber gefühlt waren das zwei ganz entscheidende Erfolge.

Online-Kurs verspricht Entspannung
Waldbreitbach – Home-Office, das Betreuen und Unterrichten der Kinder Daheim und die Sorge vor einer Corona-Erkrankung – die Zeit der Pandemie ist fordernd, das belastet auch Körper und Geist, viele Menschen reagieren mit Schlafstörungen oder Verspannungen.
Der VfL Waldbreitbach möchte diesen Problemen mit zwei digitalen Kursen entgegenwirken.

Der erste Kurs beinhaltet mentales Training, also den Umgang mit Gedanken, Gefühlen und Herausforderungen im Alltag. Dafür nutzt die Trainerin Beate Eulenbach Körperübungen und Entspannung durch Phantasiereisen und Klangschalen. Das Angebot findet ab 4. März fünf Mal donnerstags von 19 bis 20 Uhr statt.

Westerwälder Traditionsvereine wollen zukünftig enger zusammenarbeiten

Nentershausen/Hundsangen. Die Sportfreunde Eisbachtal und der Sportverein Hundsangen pflegen schon seit Jahren, nicht zuletzt aufgrund ihrer räumlichen Nähe, eine enge sportliche Freundschaft. Nun sind beide Sportvereine den nächsten Schritt gegangen und wollen vor allen Dingen im Fußballbereich enger zusammenarbeiten. Die Vorstände der beiden Westerwälder Traditionsvereine haben daher jüngst eine Vereinbarung für eine Kooperation auf den Weg gebracht. Während sportlich beide Vereine mit ihren jeweiligen Mannschaften im Senioren- und Juniorenbereich eigenständig bleiben, soll die Kooperation vor allen Dingen bei Spielerwechseln, bei der Infrastruktur oder der Trainerausbildung im Fußballbereich beiden Vereinen Vorteile sowie Synergien bieten.

Die Jugendleitung der SG 06 Betzdorf freut sich, mitteilen zu können, dass alle Trainer und Betreuer auch in der Saison 2021/22 ihr Engagement auf dem Bühl fortsetzen werden. Zudem konnte das Trainerteam punktuell noch verstärkt werden.
Ein wichtiges Gut in der Jugendarbeit ist die Kontinuität, die damit gewährleistet ist. Der gute eingeschlagene Weg der letzten Monate kann weiter verfolgt werden. Zudem werden unter dem Leitspruch „SG 06-Jugendoffensive“ verschiedene Projekte, wie Gestaltung des Jugendraums, neue Kooperationen und der Aufbau der anvisierten Fussballschule in Angriff genommen.
Bedingt durch interne Umstrukturierungen muss der B-Jugend-Trainerposten neu besetzt werden. In diesem Zusammenhang werden aktuell Gespräche geführt. Die Jugendleiter sind optimistisch, auch in dieser Personalie, bald Vollzug melden zu können. (Quelle SG 06 Betzdorf)

Nach nur einer Woche ohne Pflichtspiel geht es für den TTC Zugbrücke Grenzau in das nächste Doppelpack-Wochenende: Die Westerwälder empfangen am Freitag, 5. Februar, um 19 Uhr den TSV Bad Königshofen in der heimischen Zugbrückenhalle. Zwei Tage später, am Sonntag, 7. Februar, ist der TTC von 15 Uhr an beim TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell zu Gast.
Die Situation in der Tabelle bleibt weiter angespannt: Bad Homburg und Grenzau sind zwar punktgleich, doch der Aufsteiger hat derzeit das bessere Spielverhältnis (14:47) im Vergleich mit dem Traditionsverein aus dem Brexbachtal (10:45). Deshalb geht das Fernduell um den Klassenverbleib nun in die nächste Runde - und der TTC hat eine klare Mission: Einzelpunkte holen. Oder noch besser: einen Sieg. Allerdings ist man in beiden Spielen der Außenseiter.

20210128 Siegel SGEs ist der SG 06 gelungen, Jannik Singpiel, einem der besten Football Freestyler Deutschlands, für einen Online Workshop zu gewinnen.
In mehreren Videos zeigt er verschiedene Football Freestyleübungen. Das Angebot geht an klein und gross, an alle die gerne mit dem Ball jonglieren. Besonders in der aktuellen Zeit, kann das Angebot vielleicht eine Hilfe sein. Auf den Social Medienauftritten der SG 06, fb und Instagram, werden die Videos in zeitlichen Abständen ab sofort präsentiert. Wer keinen Zugang dazu hat, aber Interesse an dem Online Workshop, kann sich gerne per Mail an die SG 06 wenden. (Quelle SG 06 Betzdorf)

20210128 Eisbaren HannappelEr war einer der tragenden Säulen beim Aufstieg in die Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar im Jahr 2019, ehe er aus beruflichen Gründen die Eisbachtaler Sportfreunde in Richtung Augsburg verlies: Die Rede ist von Maximilian Hannappel. Nun kehrt der 24-Jährige in seine Westerwälder Heimat zurück: Der Zimmermeister wird die Eisbären, sollte es zu einer Fortsetzung der unterbrochenen Runde kommen, vorerst bis zum Saisonende 2020/2021 verstärken.
Maximilian Hannappel stand nach seinem Weggang von den Eisbären zuletzt in der fünftklassigen Bayernliga Süd in Diensten des TSV Schwabmünchen. Für den bayrischen Kleinstadtclub absolvierte der junge Westerwälder in der Saison 2019/2020 17 Partien als Stammspieler, ehe ihn ein Kreuzbandriss im November 2019 jäh stoppte.