Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 1°C
Morgen 1°C
01.12.2020 5°C

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Einbruch in Wohnhaus in Freilingen

Montabaur (ots)

Am Mittwoch, den 25.11.2020, kam es in dem Zeitraum zwischen 14:30 Uhr und 20:00 Uhr zu einem Wohnungseinbruchsdiebstahl in der Heidestraße in Freilingen. Der oder die Täter verschafften sich durch Aufhebeln eines rückwärtigen Fensters Zutritt zu den Wohnräumen. Es wurden nahezu alle Räumlichkeiten durchsucht und Bargeld und Schmuck entwendet. (Quelle Polizei Montabaur)

Die Zukunft des ehemaligen Rathauses in Limburg

Nach dem Umzug von Teilen der Stadtverwaltung zum Standort „Über der Lahn“ soll das ehemalige Rathaus, das sogenannte neue Rathaus, in der Limburger Innenstadt verkauft werden. Bürgermeister Dr. Marius Hahn berichtete auf Nachfrage der Stadtverordnetenversammlung über den aktuellen Stand des Verfahrens. Um das Bieterverfahren rechtssicher abwickeln zu können, hat die Stadt eine spezialisierte Anwaltskanzlei für rund 4.000 Euro beauftrag. Diese arbeitet mögliche Konzeptvarianten für den Verkauf aus, über die dann eine politische Grundsatzentscheidung getroffen werden kann. Aktuell beherbergt das Gebäude das Bürgerbüro, welches nach der Sanierung in den Rathaus-Altbau umziehen wird. Der Umzug soll mit Ablauf des zweiten Quartals 2023 abgeschlossen sein. (Quelle Stadt Limburg)

Barbaratag in Steinebach in diesem Jahr mit Einschränkungen

Steinebach. Am Freitag, 4. Dezember, wird in Steinebach das Patronatsfest zu Ehren von Sankt Barbara gefeiert - allerdings bloß in kleinem Rahmen. Der festliche Gottesdienst um 18 Uhr in der Barbarakirche findet gleichzeitig als Rorate-Messe im Hinblick auf die christliche Erwartung im Advent statt. Wegen der Corona-Pandemie bleibt ist die Gestaltung des Barbaratags in abgespeckter Form. Darauf verständigten sich der Förderverein vom Besucherbergwerk Grube Bindweide sowie der Steinebacher Kirchbauverein Sankt Barbara. „Wir alle müssen uns mit den aktuellen Bedingungen in punkto Gesundheitsschutz abfinden“, lautet die klare Devise für Pfarrer Rudolf Reuschenbach. Demnach muss selbst im alten Bergmannsort Steinebach auf einen Großteil des traditionellen Tuns verzichtet werden. Jedenfalls wird beim Gottesdienst die historische Knappenfahne im Gedenken an Sankt Barbara, die Schutzpatronin der Bergleute, zu sehen sein.

Weiterlesen ...

15.000 Euro Sachschaden wegen vergessener Handbremse in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen, Eichenstr. (ots)

Am Do., 26.11.2020, gegen 08:45, Uhr beabsichtigte eine 31-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem geparkten PKW wegzufahren. Nachdem sie bemerkte, dass sie ihre Tasche vergessen hatte, stieg sie aus dem Fahrzeug aus, um diese zu holen. Vermutlich betätigte sie vorher nicht die Feststellbremse. Ihr Fahrzeug machte sich selbständig und fuhr die dortige Böschung hinunter. Anschließend rollte der Pkw noch ca. 20-30 Meter durch einen Niederwald, wo er total beschädigt zum Stehen kam. Es entstand ein Schaden von ca. 15000,-EUR. (Quelle Polizei Wissen)

Betrunkenen Ladendieb in Mudersbach festgenommen

Mudersbach (ots)

Am 26.11.2020, gegen 12:30 Uhr erhielt die hiesige Dienststelle die Mitteilung, dass in einem Lebensmittelmarkt in Mudersbach ein Ladendieb festgestellt wurde. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den 25-jährigen Tatverdächtigten im Markt festnehmen. Der erheblich alkoholisierte junge Mann- Alcotest ergab 2,5 Promille- wurde anschließend zur Feststellung seiner Identität zur Dienststelle verbracht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls. (Quelle Polizei Altenkirchen)

Gefährdung des Straßenverkehrs bei Altenkirchen

Altenkirchen (ots)

Am 26.11.2020 befuhr ein Dienstwagen der PI Altenkirchen gegen 19:00 Uhr die B 414 mit Fahrtrichtung Neitersen. An der Auffahrt B256/Siegener Straße beabsichtigte ein Renault auf die B 256 aufzufahren und bemerkte den vorfahrtsberechtigten Dienstwagen nicht. Der Fahrer des Renault zog unmittelbar vor dem Polizeifahrzeug auf die B 256, dessen Fahrer mußte nach links auf die Gegenfahrspur ausweichen und dort eine Vollbremsung durchführen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Der mit zwei Personen besetzte Renault Twingo konnte anschließend an der Abfahrt Kölner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Ein beim Fahrer durchgeführter Drogentest verlief positiv, bei der Durchsuchung des Fahrzeuges konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird eine Anzeige bezüglich Gefährdung des Straßenverkehrs vorgelegt, gegen Fahrer und Beifahrer wird weiterhin eine Anzeige wegen Besitz von Betäubungsmitteln erfasst. (Quelle Polizei Altenkirchen)