Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 2°C
Morgen 3°C
07.12.2022 4°C

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Sprayer in Betzdorf auf frischer Tat ertappt

Betzdorf (Sieg) (ots)

Am vergangenen Samstag, 03.12.2022, gg. 13:10 Uhr, wird der Polizei Betzdorf durch aufmerksame Zeugen ein "Sprayer" gemeldet, welcher zuvor das Rathaus Betzdorf mit Farbe versehen haben soll. Durch die Polizeibeamten kann der verantwortliche Mann, Dank der Zeugeninformation, im Stadtgebiet Betzdorf angetroffen und mit zur Dienststelle genommen werden. Wie sich herausstellt, ist er für weitere Sachbeschädigungen durch Graffiti verantwortlich und wird diesbezüglich strafrechtlich verfolgt. Zudem wird er für die Reinigungskosten aufkommen müssen. (Quelle Polizei Betzdorf)

Verleihung Deutscher Engagementpreis 2022 an Wäller helfen

Wäller Helfen aus Oberroßbach in Rheinland-Pfalz erhält den mit 5000 Euro dotierten Sonderpreis für herausragendes Engagement in krisenhaften Situationen aus den Händen von Bundesministerin Lisa Paus.

Das sind die Preisträger*innen!
Preis der Preise für freiwilliges Engagement geht an sieben Preisträger*innen aus Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen.

Gerade wurde im Deutschen Theater inBerlin der Deutsche Engagementpreis 2022 verliehen.

Weiterlesen ...

15. Verleihung Brückenpreis

Unermüdlicher Einsatz für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat sechs Initiativen und Organisationen für ihren ehrenamtlichen Einsatz mit dem Brückenpreis „Engagement leben, Brücken bauen, Integration stärken in Rheinland-Pfalz“ ausgezeichnet. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Fabian Kirsch, überreichte den Geehrten die Auszeichnung, mit der diejenigen Menschen gewürdigt werden sollen, die sich unermüdlich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen. Dieser Zusammenhalt, der ohne fortwährendes ehrenamtliches Engagement nicht denkbar wäre, sei Grundlage unserer freiheitlich demokratischen Gesellschaft. Der Brückenpreis wurde in diesem Jahr zum 15. Mal verliehen.

Wie selten zuvor sei es derzeit besonders klar, was es bedeute, in einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft zu leben. Dieses Privileg zu bewahren und zu verteidigen sei die Aufgabe aller friedliebenden und demokratisch handelnden Menschen in unserem Land. „Wir sind alle aufgefordert, den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stärken, um wehrhaft gegenüber propagandistischen Einflüssen aus dem In- und Ausland zu sein“, betonte der Chef der Staatskanzlei.

Weiterlesen ...

KFZ-Sachbeschädigungen in Singhofen

Singhofen (ots)

Im Tatzeitraum vom Morgen des 30.11.2022 bis zum Morgen des 02.12.2022 kam es in der Bornstraße in Singhofen zu erneuten Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen. Bislang unbekannte Täter zerkratzten hierbei zwei ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge nicht unerheblich. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bad Ems (Tel. 02603- 970-0) erbeten. (Quelle Polizei Montabaur)

Betrunkener löst Gefahrenbremsung eines Zuges in Betzdorf aus

Betzdorf (ots)

Am 01.12.2022, gegen 20:30 Uhr erhielt die hiesige Dienststelle die Mitteilung, dass im Bereich der Gleisanlagen am Bahnhof in Betzdorf sich mehrere Personen befinden. Ein herannahender Zug habe bereits eine Gefahrenbremsung machen müssen. Vor Ort konnten die Polizeieinsatzkräfte einen 25-Jährigen Mann antreffen, der sich nach Angaben von Zeugen im Gleisbett befunden habe. Der junge Mann war erheblich alkoholisiert; ein Alcotest ergab über 1,9 Promille. Es wurde ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und an die zuständige Bundespolizei weitergeleitet. In diesem Zusammenhang erfolgt der Hinweis, dass das Betreten der Gleisanlagen lebensgefährlich ist und Verstöße entsprechend geahndet werden. Weitere Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizei Betzdorf zu melden. (Quelle Polizei Betzdorf)

Betroffene kamen zu Wort - Wichtig für den sozialen Frieden im Westerwald

WW. „Es war in den letzten Wochen der politischen Auseinandersetzung um das neue Bürgergeld beschämend, wie leichtfertig und oft unwissend in der Öffentlichkeit über uns sowie unsere Einstellung zu Arbeit und Sozialleistungen gesprochen wurde“! Darin stimmten die Teilnehmenden eines Kurses des „Projekt Arbeit und Lernen (PAuL) e.V.“ in Ransbach-Baumbach überein. Als Westerwälder, die von „Hartz IV“ leben müssen, waren sie von vielen Äußerungen in den Medien und von Politikern darüber enttäuscht, dass sich darin ihre meist schwierige Lebenssituation nicht widerspiegelte.

Weiterlesen ...