Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Auch in diesem Jahr sucht die Koblenzer Stadtbibilothek Helfer für das landesweite "Lesesommer-Projekt". Damit soll das Lesen und Sprechen von Schülern von der ersten bis zur zehnten Klasse gefördert werden. In den Sommerferien können dazu Bücher ausgeliehen werden. Dabei sollen mindestens drei Bücher gelesen und dann mit den Unterstützern besprochen werden. Die Unterstützer können Rentner, Schüler, Studenten oder weitere Interessierte sein. Am Lesesommer 2018 hatten etwa 1000 lesebegeisterte Kinder und Jugendliche teilgenommen.

„Tablet, Smartphone und Co gehören mittlerweile ganz selbstverständlich zur Lebenswelt unserer Kinder. Deshalb müssen wir sie behutsam auf die digitale Welt vorbereiten. Dazu gehört in erster Linie die Schulung unserer angehenden Erzieherinnen und Erzieher und ihrer Lehrkräfte“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig heute Vormittag in der Katholischen Berufsbildenden Schule (KBS) in Mainz. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte aus rheinland-pfälzischen Fachschulen für Sozialwesen waren gekommen, um mit einem Fachtag den Abschluss der einjährigen Pilotphase „Medienerziehung in Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz“ zu begehen. „Ich freue mich sehr, dass das Projekt so erfolgreich war, dass es 2019 fortgeführt und auf sechs weitere Fachschulen ausgedehnt wird“, so Hubig.

Daaden (ots) - Am Dienstag, 19.03.2019, kam es gg. 10:45 Uhr zu einem Wohnungsbrand in 57567 Daaden, Mittelstraße 35. Nach Angaben der eingesetzten Rettungskräfte und Befragung der vor Ort befindlichen Beteiligten kam es im Zusammenhang mit dem Anzünden eines Kaminofens zu einem Brand in der Wohnung. Die Personen aus der Wohnung und dem Gebäude konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.
Vier Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation und leichten Verbrennungen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Wohnung wurde stark brandgeschädigt und ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar.
Die KI Betzdorf hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Vor Ort war die FFW Daaden mit ca. 25 Mann im Einsatz.

„Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Öffentlichen Dienstes tragen mit ihrer Arbeit entscheidend zum Gelingen unseres Gemeinwesens bei. Wir müssen aber feststellen, dass verbale oder körperliche Angriffe in den vergangenen Jahren in einem besorgniserregenden Ausmaß zugenommen haben. Ein Angriff auf die Menschen im öffentlichen Dienst ist ein Angriff auf uns alle. Wir werden diese Angriffe nicht tolerieren. Mit unseren Aktionstagen wollen wir das Thema weiter in die Öffentlichkeit tragen und unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen den Rücken stärken und Respekt für ihre Arbeit zollen. Das gesamte Kabinett und zahlreiche Staatssekretäre und Staatssekretärinnen werden in den kommenden Tagen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedenster Dienststellen besuchen, um mit Betroffenen zu sprechen und sich direkt zu informieren“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Auftakt der Aktionstage der Landesregierung „Respekt. Bitte!“ gegen die zunehmende Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst.

Das analoge Zeitalter im Kabelfernsehen rückt immer näher. Der Kabelnetzbetreiber Vodafone hat jetzt die analogen TV- und Radiosender in der Region Koblenz endgültig abgeschaltet. Im Vorfeld hatte das Unternehmen mit Laufbändern in den TV-Programmen auf die Abschaltung hingewiesen. Betroffen waren unter anderem Bendorf, Höhr-Grenzhausen, Hilgert, Nentershausen und Hillscheid. Für den Empfang wird jetzt lediglich ein Digital-Receiver mit DVB-C benötigt, der in vielen neueren Flachbildfernsehern bereits eingebaut ist.

Limburg (ots) - Am Montagmittag wurde ein 11-jähriger Junge auf einem Zebrastreifen in der Oberweyerer Straße in Steinbach von einem Pkw angefahren. Ein 65-jährige Mann befuhr mit seinem VW Golf die Oberweyerer Straße in Fahrtrichtung Oberweyer, als er den Jungen augenscheinlich zu spät bemerkte und mit seinem Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte. Bei dem Zusammenstoß mit dem Golf wurde das Kind verletzt und musste vor Ort in einem Krankenwagen behandelt werden.