Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Am Donnerstag, dem 01.02.2024 findet von 18-21 Uhr eine angemeldete Demonstration in der Innenstadt Hachenburg statt. Insbesondere im Zeitraum von 18-20 Uhr wird es am Alexanderring und in der Graf-Heinrich-Straße zu Teilsperrungen durch die Polizei kommen. Wer kann, sollte die Innenstadt umfahren und mehr Zeit einplanen. (Quelle Polizei Hachenburg)

Diez/Nastätten (ots)

Am Montag, den 29.01.2024 führten Beamtinnen und Beamte der Polizeiinspektionen Diez und St. Goarshausen gemeinsame Kontrollen in Nastätten und Diez durch. An beiden Kontrollstellen wurden Geschwindigkeitsmessungen mittels Laserpistole durchgeführt. 18 Fahrzeugführer und- führerinnen konnten hierbei mit einer zu hohen Geschwindigkeit gemessen werden. Gegen fünf von ihnen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. An der Kontrollstelle in Diez wurde gegen 21:15 Uhr ein 41-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Diez mit seinem Pkw angehalten. Er stand unter Alkoholeinfluss. Der durchgeführte Atemtest erbrachte einen Wert von über 1,1 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Etwa eine Stunde später wurde ein Fahrzeug kontrolliert, in welchem sich drei georgische Landsleute befanden. Im Fahrzeug wurden diverse Gegenstände festgestellt, welche aus Ladendiebstählen stammen dürften. Zur Durchführung ausländerrechtlicher Maßnahmen wurden alle drei Personen, zwei Frauen und ein Mann, festgenommen und zur Dienststelle nach Diez verbracht. Bei den dort durchgeführten Identitätsfeststellungen Konnte anhand von Fingerabdruckabgleichen ermittelt werden, dass für eine der Frauen ein Haftbefehl vorlag. Dieser lautete allerdings noch auf ihren alten Namen. Sie hatte sich zwischenzeitlich in ihrem Heimatland auf !legale! Weise eine neue Identität verschafft. Nur anhand der Fingerabdrücke konnte sie identifiziert werden. Sie wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die beiden anderen Personen verblieben in polizeilichem Gewahrsam. Am heutigen Tag werden weitere Maßnahmen durch die Ausländerbehörde durchgeführt. (Quelle Polizei Diez)

Dienstgebiet Polizeiinspektion Straßenhaus (ots)

Am Montagnachmittag /-abend führten Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Straßenhaus mobile und stationäre Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen durch. Die Maßnahmen erstreckten sich insbesondere auf stationäre Kontrollen im Bereich der Autobahnausfahrten und mobile Überwachungen im Bereich der Verbandsgemeinden Asbach und Rengsdorf - Waldbreitbach. Bei den zahlreichen Kontrollen kam es zu keinerlei nennenswerten Feststellungen. (Quelle Polizei Straßenhaus)

Westerburg (ots)

Am Montag, den 29.01.2024 gegen 18:55 Uhr befand sich eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Westerburg auf Streifenfahrt auf der Willmenroder Straße in Westerburg als den Beamten ein vorausfahrender PKW mit polnischer Zulassung aufgrund auffälliger Fahrweise auffiel. Bei der anschließenden Kontrolle konnte bei dem 45 jährigen Polen aus der Verbandsgemeinde Westerburg ein Atemalkoholwert von 2,03 Promille als Grund für die Fahrweise festgestellt werden. Weiterhin ist dieser nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis da ihm diese entzogen worden ist. Der Fahrzeugführer muss sich nun in mehreren Strafverfahren verantworten. (Quelle Polizei Montabaur)

Wallmerod (ots)

Am Samstagabend gegen 20:20 Uhr wurde ein 17-jähriger Jugendlicher aus der Verbandsgemeinde Wallmerod in der Frankfurter Straße in Wallmerod Opfer einer Räuberischen Erpressung. Durch zwei Täter wurde dieser unter Vorhalt von Pfefferspray zur Herausgabe von Bargeld gedrängt, was jedoch nicht erfolgte. Der Geschädigte konnte sodann flüchten. Bei den Tätern soll es sich um Jugendliche südländischen Aussehens gehandelt haben. Die Polizeiinspektion Westerburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung hinsichtlich der Identität der beiden Täter. (Quelle Polizei Montabaur)

Beschuldigter schlägt dem Geschädigten ins Gesicht. Unbeteiligter beleidigt und bedroht eine eingesetzte Polizeibeamtin.

Während der Faschingsveranstaltung im Eschhöfer Bürgerhaus kam es zu einem Streit auf der Herrentoilette. Der 22-jährige Geschädigte versuchte als Unbeteiligter den Streit zu schlichten und wurde dann unvermittelt durch den 24-jährigen Beschuldigten ins Gesicht geschlagen. Er blutete direkt aus Mund und Nase und verließ die Toilette. Vor dem Bürgerhaus verlor der Geschädigte kurzzeitig das Bewusstsein und wurde daher zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Limburg verbracht.Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen.