Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Wissen (ots) - In der Nacht von Samstag 14.07.19 auf 15.07.2019 gegen 01:50 Uhr wurden zwei junge Erwachsene auf der Straße "Felsenweg, Höhe Hausnummer 11" in Wissen von zwei Männern körperlich angegriffen. Demnach befanden sich die beiden Schützenfestbesucher auf dem Weg zur Westerwaldbank in der Rathausstraße, als sie plötzlich unvermittelt von den beiden Tätern angegriffen wurden. Hierbei wurde ein Opfer so schwer verletzt, dass er mit dem RTW in das Krankenhaus nach Altenkirchen eingeliefert werden musste. Die Geldbörse eines der Geschädigten konnte auch trotz späterer Nachsuche nicht mehr aufgefunden werden. Ersten Ermittlungen zufolge provozierten die beiden Männer schon auf dem Festplatz die späteren Geschädigten und verfolgen diese möglicherweise beim Verlassen des Festplatzes. Die Täter werden von den Opfern wie folgt beschrieben: "...ca. 17-21 Jahre alt, schlank, dunkler Teint, vermutlich arabischer Abstammung..." Einer der Täter trug einen schwarz-weißen Kapuzenpulli mit Dreiecksmuster und wird als langhaarig mit Seitenscheitel beschrieben. Der zweite Täter trug eine Base-Cap mit NIKE Aufdruck. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiwache in Wissen unter der Tel. Nr. 02742/935-0 entgegen.

Burglahr (ots) - Am Freitag, 12.07.2019 ereignete sich gegen 17:05 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L 267 in der Gemarkung Burglahr. Eine 16-jähriger Fahrer aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen befuhr mit seinem Kleinkraftrad die L 267 aus Fahrtrichtung Burglahr kommend in Richtung Neustadt (Wied). In einer Rechtskurve verlor der Fahrer aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zu Fall. Der Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

Altenkirchen (ots) - Insgesamt vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahre randalierten am 14.07.2019, gegen etwa 01:30 Uhr im Stadtgebiet Altenkirchen. Hierbei wurden Mülltonne und außenstehendes Mobiliar umgeworfen. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme konnte eruiert werden, dass die Randalierer auf das Fahrzeugdach eines hochwertigen Pkw kletterten, um Fotos von sich und dem Fahrzeug aufzunehmen. Dadurch entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Almersbach (ots) - Zur Verwirklichung eines Körperverletzungsdeliktes kam es am Sonntag, den 14.07.2019, gegen 04:00 Uhr in Almersbach, in einer Gaststätte. Nach einer verbalen Konfrontation folgte eine körperliche Auseinandersetzung zwischen dem Inhaber der Gaststätte und einem 46 Jahre alten Besucher. Dieser schlug dem Wirt ein Bierglas an die linke Schläfe, sodass dieser eine Platzwunde davontrug. Die Verletzung mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Beide Beteiligten standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Waldbreitbach (ots) - Am Samstag, den 13.07.2019 gegen 15:34 Uhr ereignete sich auf der K90 zwischen Wüscheid und Waldbreitbach ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 52-jähriger Motorradfahrer aus Nordrhein-Westfalen ums Leben kam. Dieser befuhr die Strecke mit einer Gruppe von mehreren Motorradfahrern und kam im Bereich einer Rechtskurve, vermutlich bedingt durch einen Fahrfehler, zu Fall. Der 52-jährige geriet anschließend in den Gegenverkehr und prallte dort mit einem entgegenkommenden 57-jährigen Motorradfahrer zusammen. Der Unfallverursacher verstarb noch an der Unfallstelle. Der zweite Motorradfahrer blieb unverletzt.

WESTERWALD. Am Freitag, 12. Juli, kam es um 15.19 Uhr zu einem Stromausfall in Kundert. Ein Blitz war in die örtliche Trafostation eingeschlagen, was zu einer Versorgungsunterbrechung im Ortsnetz führte. Die Netzexperten der Energienetze Mittelrhein, der Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein, konnten die Stromversorgung auf einen anderen Trafo umleiten, sodass sie um 18.33 Uhr wieder vollständig hergestellt war.
Einen zweiten Blitzschlag gab es um 20.54 Uhr im vorgelagerten 110 Kilovolt-Netz der Westnetz GmbH, der zu einer zweiminütigen Versorgungsunterbrechung in den Netzbereichen der Umspannanlagen Selters und Ebernhahn führte. Von diesem Stromausfall betroffen waren die Orte Hilgert, Ransbach-Baumbach, Mogendorf, Oberhaid, Ellenhausen, Goddert und Rückeroth. Um 20.56 Uhr war die Versorgung hier wiederhergestellt.
(Quelle: Pressemitteilung, evm)