Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 16°C
Morgen 14°C
20.10.2019 14°C

Der Westerwaldkreis wird in diesem Jahr weiter in die Sicherheit der Bürger und die Ausrüstungen der Feuerwehren und Rettungskräfte investieren. Unter anderem geht es um Finanzzuschüsse für Fahrzeuge, die neben der Feuerwehr auch beim beim DRK-Kreisverband Westerwald benötigt werden. Dafür wurden rund 140.000 Euro an Fördermitteln eingeplant und genehmigt. Die Auftragsvergabe erfolgt im Rahmen eines Vergabeverfahrens, dem bereits vom Kreisausschuss zugestimmt wurde.

Symbol PolizeiAutoBetzdorf (ots) - Nachdem es in einem asiatischen Imbiss in der Bismarckstraße 2 am Samstag, 06.01.2018, gegen 18:30 Uhr zu einer Sachbeschädigung an der Eingangstür gekommen war, informierten die Inhaber die Polizei. Während der Sachverhaltsaufnahme kam der stark alkoholisierte Täter, ein 39-jähriger Mann mit Wohnsitz im selben Gebäude, zum Tatort zurück und widersetzte sich massiv den notwendigen Maßnahmen der Polizei. Er war hochgradig aggressiv, nicht zu beruhigen und trat mit Springerstiefeln mehrfach nach den eingesetzten Polizisten, die zunächst lediglich seine Personalien feststellen wollten. Der Gewaltexzess war nur durch den gezielten Einsatz von Pfefferspray und die dadurch erst möglich gewordene Fesselung des Beschuldigten in den Griff zu bekommen. Nach einer ärztlichen Untersuchung und einer richterlich angeordneten Blutprobe verbrachte er die Nacht im Gewahrsam der Polizeiinspektion Betzdorf. Gegen den Täter wird nun wegen mehrerer Straftaten ermittelt, unter anderem tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Beleidigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Derzeit erhalten einige Betriebe eine Aufforderung, verschiedene Daten in ein sog. "zentrales Gewerbeverzeichnis" eintragen zu lassen. Diese Schreiben erreichen die Betriebe häufig als Fax mit der Aufforderung zur Rücksendung innerhalb eine bestimmten Frist. Wer sich das Schreiben nicht näher ansieht, sondern einfach ausfüllt und zurück sendet, muss unter Umständen hohe Summen für eine angebliche Eintragung zahlen, die tatsächlich nicht nötig ist. Die IHK Koblenz fordert alle Betriebe zur sorgfältigen Prüfung solcher Schreiben auf.

Aufgrund von Oberleitungsarbeiten zwischen Brühl und Sechtem müssen sich Pendler aus dem Westerwaldkreis ab heute auf der linken Rheinstrecke zwischen Köln und Koblenz auf Verspätungen einstellen. Bis zum 15. Januar kommt es auf den Linien RE5, RB26 und RB48 zu umfangreichen Fahrplanänderungen. Die Linie RB26 wird in Remagen unterbrochen. Die Züge der TransRegio fahren auf dem Abschnitt Remagen – Koblenz – Mainz. Das Bahnunternehmen National-Express bedient den Abschnitt zwischen Remagen und Köln/Messe Deutz. Die RegionalExpress Linie 5 erhält zusätzliche Halte zwischen Bonn und Köln. Ab Mittwoch den 10. Januar werden die Fahrzeiten noch einmal geringfügig angepasst. Weitere Informationen sowie der Baufahrplan sind auf den Internetseiten der Deutschen Bahn zu finden.

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

K166 wegen Prozession gesperrt

Am Sonntag, den 20.10.2019 ist die Kreisstraße 166 [K166] zwischen Stahlhofen und Untershausen in der Zeit von ca. 10:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr wegen Durchführung einer Prozession bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecke über Daubach und umgekehrt ist ausgeschildert.
(Quelle: Pressemitteilung, Kreisverwaltung des Westerwaldkreises)

Trickbetrüger rufen an

Limburg (ots) - Im Laufe des gestrigen Tages wurden der Polizei rund ein halbes Dutzend Anrufe von sogenannten "Enkeltrick-Betrügern" gemeldet. In den bisher angezeigten Fällen gaben sich die Anrufer als Familienangehörige aus, berichteten von Geldproblemen und baten um finanzielle Unterstützung. Glücklicherweise durchschauten die Angerufenen in den angezeigten Fällen den Betrug. Allerdings waren die Betrüger in einem Fall so überzeugend, dass eine Seniorin zu ihrer Bank ging und dort Geld für ihren angeblichen Neffen abheben wollte. Glücklicherweise reagierte der Mitarbeiter der Bank vorbildlich und wies die Dame darauf hin, dass es sich bei dem Anrufer gar nicht um den Neffen der Frau, sondern um einen Trickbetrüger handelt.
(Quelle: Pressemitteilung, Polizei Limburg)

Wohnhausbrand in Limburg

Limburg (ots) - Am Donnerstagmorgen kam es in der Bischof-Blum-Straße in Limburg zu dem Brand eines Wohnhauses. Ein Bewohner hatte gegen 05.00 Uhr das Feuer bemerkt, die im Wohnhaus befindlichen Personen informiert und die Rettungskräfte verständigt. Die Flammen konnten schließlich von den Feuerwehren aus Limburg, Offheim sowie Lindenholzhausen gelöscht werden. Zum Zeitpunkt der Feststellung des Brandes befanden sich fünf Personen in dem Wohnhaus, welche glücklicherweise alle das Gebäude unverletzt verlassen konnten. Ersten Ermittlungen zu Folge könnte es aufgrund eines technischen Defekts im Keller des Wohnhauses zu dem Brand gekommen sein. Der bei dem Feuer entstandene Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Das Wohnhaus ist aufgrund des Brandes zurzeit nicht bewohnbar. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen, bei denen auch ein Sachverständiger zum Einsatz kommen soll.
(Quelle: Pressemitteilung, Polizei Limburg)

Umbauarbeiten an der Schutzeinrichtung

In der Nacht vom 18. Oktober 2019, ab 20.00 Uhr, auf den 19. Oktober 2019, bis ca. 6.00 Uhr, wird die Schutzeinrichtung der Verkehrsführung im Bereich der Bendorfer Brücke (A 48) umgebaut.
Dazu ist es erforderlich, in der zuvor genannten Zeit von Koblenz kommend den rechten Fahrstreifen voll zu sperren. In Fahrtrichtung AD Dernbach steht dann noch der linke, übergeleitete Fahrstreifen zur Verfügung. Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel Bendorf / Vallendar werden über die entsprechend ausgeschilderte Umleitung zur AS Höhr-Grenzhausen geführt.
(Quelle: Pressemitteilung, Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz)

Schwerer Unfall im Begegnungsverkehr

Hausen (Wied) (ots) - Am Mittwochmorgen ereignete sich gegen 07:00 Uhr ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr auf der Landesstraße 257 zwischen Frorath und Hausen (Wied). Im Verlauf einer Rechtskurve verlor die aus Richtung Frorath kommende, 19-jährige Fahrzeugführerin aufgrund einer der Witterungsverhältnisse nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren PKW und geriet auf die Gegenfahrspur. Es kam zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Transporter eines 41-jährigen Fahrzeugführers. Die 19-jährige Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere und der Unfallgegner leichte Verletzungen. Beide Unfallbeteiligte wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf rund 18000 Euro geschätzt.
(Quelle: Pressemitteilung, Polizei Straßenhaus)

Ermittlungen wegen Störung der Totenruhe

Brückrachdorf (ots) - Im Zeitraum vom 12.10.2019 bis zum 16.10.2019 wurden durch eine(n) bisher unbekannte(n) Täter(in) auf dem Friedhof in Brückrachdorf wiederholt Blumenschmuck aus einem Einzelgrab herausgerissen. Die Polizei ermittelt nun strafrechtlich wegen Störung der Totenruhe. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu melden.
(Quelle: Pressemitteilung, Polizei Straßenhaus)