02624950289     b gruenes kreuz     b email

Mehr Nachrichten aus dem Westerwald

Vince Ebert in Hachenburg am Samstag, 24. März

20180215 Zukunft ComedyKann man überhaupt etwas Fundiertes über die Zukunft sagen? Der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert behauptet: ja. Am Samstag, 24. März, tritt der Diplom-Physiker den Beweis in der Hachenburger Stadthalle ab 20 Uhr an. Die Thermodynamik besagt eindeutig, dass es mit unserem Universum unaufhaltsam bergab geht. Anderseits sagt sie auch: „Man kann den absoluten Nullpunkt niemals erreichen“. Egal, wie beschissen es Dir also geht, es ist immer noch Luft nach unten. Und das ist doch schon mal eine tröstliche Botschaft. Live long and prosper. Zukunft is the future.
Interessierte sollten sich schnell Tickets besorgen – denn die Show „Zukunft is the future“ ist fast ausverkauft, wie der Veranstalter, die Hachenburger Kulturzeit, mitteilt. Karten sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen zu erhalten sowie über hachenburger-kulturzeit.de, wo auch weitere Infos zu der Veranstaltung veröffentlicht sind.

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19.15 Uhr
Ort: Stadthalle Hachenburg
Eintritt: VVK 15 Euro / erm. 9 Euro
AK 19 Euro / erm. 13 Euro
Veranstalter: Hachenburger KulturZeit
www.vince-ebert.de

Unter Drogen gefahren und Btm gefunden

Höhr-Grenzhausen (ots) - Da der Fahrer eines PKW nicht angeschnallt war wurde das Auto am gestrigen Freitag um 11:15 Uhr in der Scheidstraße einer Kontrolle unterzogen. Bei dem 30-jährigen Fahrer wurden dabei Ausfallerscheinungen festgestellt, die auf Drogenbeeinflussung schließen ließen. Ein Vortest reagiert positiv auf Amphetamin. Bei der anschließenden Dursuchung des Mannes wurde ein Metallbehältnis gefunden, in welchem sich Amphetamin befand. Es folgte eine Blutentnahmen sowie die Sicherstellung des Führerscheins.

Sicherheit mit Zertifikat

20180216 Ubergabe Zertifikat TUV Nord an enmKOBLENZ. Die Digitalisierung schreitet voran – und mit ihr auch die Cyberkriminalität. Mit gezielten Attacken können Kriminelle ganze Unternehmen außer Kraft setzen. Besonders für Betreiber von Strom- und Erdgasnetzen ist es daher besonders wichtig, immer auf der Höhe der Zeit zu sein, um solche Gefahren abwehren zu können. Die Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) hat es nun schwarz auf weiß: Der TÜV Nord hat nach einem umfangreichen Audit festgestellt, dass die Energienetze Mittelrhein GmbH & Co.KG (enm) gut gerüstet und das Informationssicherheitsmanagementsystem ordnungsgemäß aufgestellt ist.
Foto: evm/Frey

Weiterlesen ...

Rollerfahrer schwer verletzt

Daaden - Ein 37-Jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades wurde bei einem Verkehrsunfall in Daaden am Donnerstag, den 15.02.2018, gegen 14:10 Uhr schwer verletzt. Der 37-Jährige hatte von der Saynischen Straße kommend den Kreisverkehrplatz befahren und hatte die Absicht die Ausfahrt in Richtung Hachenburger Straße zu nehmen. Ein 62-Jähriger Pkw-Fahrer fuhr aus Richtung Betzdorf Straße kommend in den Kreisverkehr ein und kollidierte mit dem bevorrechtigten Kradfahrer. Der Rollerfahrer kam zu Fall und zog sich Frakturen zu. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Beratertag bei der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz am 22. Februar 2018 in Mainz

Keine Existenzgründung oder Investition sollte scheitern, weil zur Umsetzung guter Ideen das nötige Kapital fehlt. Interessierte sowie Kreditinstitute und freie Berater können sich am 22. Februar 2018 bei der Bürgschaftsbank in der Rheinstraße 4 H in Mainz über Fördermöglichkeiten informieren sowie Investitionsvorhaben und Gründungsabsichten vorstellen. Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH unterstützt Unternehmen und Gründungswillige mit Bürgschaften bis zu 1,25 Millionen Euro bei der Finanzierung von betriebswirtschaftlich tragfähigen Vorhaben. Darüber hinaus stellt die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft mbH kleinen und mittleren Unternehmen Eigenkapital in Form von typisch stillen Beteiligungen zur Verfügung. Um Anmeldung zu einem individuellen Termin wird gebeten. Weitere Informationen zum Beratertag und zum Förderangebot der Bürgschaftsbank sind unter www.bb-rlp.de verfügbar.

Klangimprovisationen im Historica-Gewölbe Montabaur am 27.02.2018

20180215 Kik HatifnattenMit der „Lauschvisite“ ist eine neue Konzertreihe Gast bei „Kultur im Keller“ im Historica-Gewölbe. Präsentiert wird Musik, die aufhorchen lässt: Internationale Künstler, die sich der modernen Musik verschrieben haben, faszinieren ihr Publikum mit Klangexperimenten und brandaktuellen Kompositionen. Auch das Improvisationsduo „Hatifnatten“ aus Berlin hat im Februar spannende Klänge im Gepäck. Zwei Hauptfiguren der internationalen Szene für improvisierte Musik treten am Dienstag, den 27. Februar 2018 um 19.30 Uhr im Rahmen von Kultur im Keller im Historica-Gewölbe auf. Die Stimmkünstlerin Ute Wassermann und die Flötistin Sabine Vogel kommen aus Berlin. Neben herkömmlichen Instrumenten verwenden sie Vogelstimmenpfeifen, Klangschalen und elektronische Hilfsmittel, um im Kellergewölbe spannende Klanglandschaften zu zaubern. 
Die beiden Ausnahmemusikerinnen lassen ihre Atem-Klänge faszinierend miteinander spielen: Sie pfeifen, rasseln, rauschen, trillern, knistern, knarren, flöten und singen. All dies passiert improvisierend und in Echtzeit: Die Zuhörer können hautnah mitverfolgen, wie die Musikerinnen aufeinander reagieren und ein nie gehörtes Stück entstehen lassen. Im zweiten Teil des Konzerts treffen die beiden Gäste auf zwei Musiker aus dem Westerwald: Stefan Kohmann und Eva Zöllner erweitern das Instrumentarium um Vibrafon und Akkordeon, und dieses Quartett verspricht so mache klangliche Überraschung. Das Konzert ist Teil der Konzertreihe „Lauschvisite“.

Weiterlesen ...

Grenzau verpflichtet Mihai Bobocica

Person Mihai Bobocica TTC GrenzauMit dem erfahrenen Mihai Bobocica (31) verpflichtet der TTC Zugbrücke Grenzau einen italienischen Nationalspieler für die nächste Saison in der Tischtennis-Bundesliga. Der Rechtshänder bringt die Empfehlung von zwölf italienischen Meisterschaften (fünf im Einzel, sieben mit der Mannschaft) und die Erfahrung von zwei Teilnahmen an Olympischen Spielen mit ins Brexbachtal.
„Ich kenne ihn sehr gut aus meiner Zeit an der Werner-Schlager-Academy“, sagt TTC-Cheftrainer Dirk Wagner. Dort hatte Bobocica auch einige Jahre gemeinsam mit TTC-Spieler Kirill Gerassimenko trainiert. „Ich bin von seinen Qualitäten absolut überzeugt. Er passt genau in unser Anforderungsprofil und in unsere finanziellen Möglichkeiten. Ich bin mir sicher, dass er unser Team mit seiner Erfahrung führen kann und wird."
Foto: Tamasu Butterfly Europe

Weiterlesen ...