Dass sie berufstätig sind, ist für die meisten Frauen selbstverständlich. Aber wer kennt im Detail die Rechte und Pflichten, die sich aus einem Arbeitsvertrag ergeben? Die nächste Veranstaltung aus der Reihe BiZ & Donna am Dienstag, 
16. Oktober, beschäftigt sich deshalb mit dem Arbeitsrecht von A bis Z: Welche Fragen sind im Vorstellungsgespräch erlaubt? Muss ein Arbeitsvertrag schriftlich abgeschlossen werden, damit er wirksam ist? Was muss bei einer Kündigung beachtet werden? Gibt es ein Recht auf Teilzeitbeschäftigung? Und bekommt man nach der Elternzeit seinen „alten“ Arbeitsplatz zurück? Dies sind nur einige der Fragen, die Christian Kaske, u.a. Fachanwalt für Arbeitsrecht, beantworten wird. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Montabaur, Tonnerrestraße 1. Sie dauert etwa zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich. Nähere Infos gibt´s beim BiZ-Team, Telefon 02602/123 256.

 

20181005 Radtour WaellerLand... nach diesem Motto startete die durch die Gleichstellungsbeauftragte Nina Engel ausgeschriebene E-Bike Tour am Samstag, den 22. September.
Ca 3-4 Stunden sollten es werden und wurden es auch. Die Tour, die auch für Anfängerinnen geeignet war, konnte pünktlich um 14 Uhr an der TiWi (Tourist-Information WällerLand am Wiesensee) losradeln. Mit 12 Radlerinnen startete Ingelore Ammelburger, die Tourenleiterin, über die Höhen des WällerLandes Richtung Holzbachschlucht. Weiter ging es dann über Irmtraut nach Neunkirchen zur Brechelbacher Hütte. Hier konnte die Gruppe köstlichen Kuchen und heissen Kaffee genießen. Die Rücktour wurde rechtzeitig angetreten, so dass die Gruppe noch vor dem großen Regen wieder zurück an der TiWi ankam. Ca 35 km hatten die Frauen geschafft! Alle waren sehr stolz auf ihre Leistung und freuten sich über den gelungenen Nachmittag.
Die Begeisterung aller Damen gab Anlass, eine weitere E-Bike Tour am 27.10. (bei trockenem Wetter) anzubieten.
Weitere Informationen und Anmeldung sind bei der Gleichstellungsstelle der Verbandsgemeinde Westerburg möglich.

Der Westerwaldpreis wurde 1973 erstmalig ausgeschrieben, um herausragende keramische Arbeiten im Rahmen eines Wettbewerbs und einer Ausstellung zu präsentieren. Zudem gilt es, den Dialog von Keramik und Kunst in der Region zu fördern und den kulturellen Austausch innerhalb Europas zu pflegen. Zur Teilnahme berechtigt sind Personen ab 18 Jahren, mit Wohnsitz in Europa oder Staatsangehörigkeit eines der Mitgliedstaaten Europas. Die Ausschreibung des 14. Westerwaldpreises 2019 ist eröffnet ab dem 20. Oktober 2018. Die Anmeldung ist ausschließlich online einzureichen. Vergeben werden folgende Preise:

20180925 RabeSockeDie Bücher vom kleinen Raben Socke kennt mittlerweile jedes Kind.
Seit über 20 Jahren bahnt sich der gefiederte kleine Frechdachs seinen Weg in die Kinderzimmer.
Das Gießener Figurentheater bringt den kleinen frechen Raben – der auch schon den Weg auf die große Kinoleinwand fand – nun live auf die (Puppen-) Bühne! Die Handlung orientiert sich dabei an dem Buch „Alles erlaubt?“ von Nele Moost (illustriert von Annett Rudolph), in der der kleine Rabe Socke lernen muss, wie man brav ist. Aber immer brav sein? Das schafft keiner! – das zumindest denkt sich der kleine Rabe. Doch seine Freunde Eddi, Wolle, Löffel, Stulle und kleiner Dachs helfen ihm dabei. Kenner der Bücher können sich auf tolle Bühnenbilder freuen, die direkt aus den Büchern stammen könnten. Auch die kindgerechten Figuren des Figurenbildners Norman Schneider könnten gerade erst aus den „Rabe Socke“- Büchern oder der gleichnamigen KIKA-Serie gesprungen sein.

20180919 Logo sicher.mobil.lebenKoblenz (ots) - Anlässlich des Aktionstags "sicher.mobil.leben - Ablenkung im Blick" veranstaltet das Polizeipräsidium am kommenden Donnerstag, 20.09.2018, eine Präventionsveranstaltung zum Thema Ablenkung am Koblenzer Zentralplatz

In Kooperation mit dem B.A.D.S (Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr) kommen von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr ein SMART-Fahrsimulator, das Agility-Board sowie ein überdimensionales Handy zum Einsatz, um auf die Folgen von Ablenkung im Straßenverkehr aufmerksam zu machen.

Die Kolleginnen und Kollegen des Zentrums Polizeiliche Prävention des PP Koblenz stehen an diesem Tag weiterhin für Fragen zur Verfügung.

 

20180918 KurzfilmeSo schön ist bei uns! Das zeigen sechs neue Kurzfilme, die mit dem Slogan „Meiner Natur ganz nah“ den südlichen Westerwald als Urlaubsregion vorstellen. Die Agentur BlueReh Media hat sie im Auftrag der Tourist-Information der Verbandsgemeinde Montabaur gedreht. Die öffentliche Premiere findet am Donnerstag, den 27. September 2018, um 17.30 Uhr in der Bürgerhalle des historischen Rathauses statt. Dazu lädt Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich Bürger und Interessierte sowie den Verbandsgemeinderat ein. Sechs neue Kurzfilme zeigen die Urlaubsregion „Südlicher Westerwald“. Die Premiere findet am 27.9.2018 um 17.30 Uhr im historischen Rathaus in Montabaur statt. (Bild: BlueReh Media)